Erneuerbare Energieträger

Erfolgreiche Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Der Bereich der Technischen Biologie des KIT (Karlsruher Institut für Technologie) besiegelte kürzlich die weitere Zusammenarbeit mit der Hamilton Bonaduz AG. Das Institut setzt u. a. den Redoxsensor EasyFerm Plus ORP Arc im Bereich nachhaltiger und effizienter Biosynthesewege ein.

Das Karlsruher Institut für Technologie setzt den Redoxsensor EasyFerm Plus ORP Arc in Bioreaktoren ein.

Der Fokus des Forschungsteams liegt auf der Herstellung von Biomasse - einem erneuerbaren Energieträger, der ohne fossile Rohstoffe auskommt. Die benötigte Biomasse wird in kleinen Reaktoren durch eine biologische Synthesegas-Fermentation gewonnen. Der Einsatz des Sensors ist wichtig, da ein Redoxpotential unterhalb eines bestimmten Schwellenwertes vonnöten ist, um das zuverlässige Wachstum der im Syntheseprozess eingeführten anaeroben Mikroorganismen zu gewährleisten.

Der robuste Redoxsensor hält den rauen Bedingungen in den Bioreaktoren stand und eignet sich optimal für die anspruchsvollen Anwendungen in der chemischen Industrie. Zudem ist der Sensor druckbeaufschlagt, so dass eine eventuelle Verstopfung sowie das Eindringen des Mediums in den Referenzelektrolyten verhindert wird.

Da das Everef-F Referenzsystem zum Einsatz kommt, wird gewährleistet, dass der Sensor frei von Silber und Niederschlägen bleibt und so eine lange Lebensdauer aufweist. Der Sensor erlaubt zudem driftfreie und zuverlässige Messergebnisse im Bereich von -1500 bis zu +1500 mV - auch nach Sterilisationsprozessen, wie Autoklavieren und SIP bis zu 140 °C, oder CIP Zyklen. Durch die bewährte Arc Technologie des Schweizer Experten speichert ein Micro-Transmitter im Arc Sensorkopf alle relevanten Daten, einschließlich der Kalibrierungen und Standardinformationen.

Anzeige

„Uns hat vor allem die anwenderfreundliche Bedienung, die lange Lebensdauer und das robuste Design der Sensoren begeistert“, resümiert Forschungsgruppenleiterin Dr. rer. nat. Anke Neumann und fügt hinzu, dass das Institut auch in Zukunft auf die Lösungen des Schweizer Experten setzten wird.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

mehr...
Anzeige

Marktübersicht

Fermenter

Fermenter für Labor und Technikum stehen im Fokus dieser Marktübersicht. Wir haben die Hersteller angeschrieben und um die Bereitstellung der technischen Daten ihrer Fermenter gebeten. .

mehr...
Anzeige

LABO Ausstellerporträts

Am 21. Mai 2019 startet in Hannover die Labvolution. Die LABO-April-Ausgabe mit dem großen Messeschwerpunkt erscheint am 26. April 2019 und liegt auch auf der Messe aus.
Zusätzlich zu Ihrer klassischen Anzeigenwerbung können Sie ein Ausstellerporträt buchen und auf Ihren Labvolution-Messestand einladen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige