News

Geschäftsbereichsleiter bei der Analytik Jena AG

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2010 übernahm Torsten Olschewski bei der Analytik Jena AG als Geschäftsbereichsleiter die Gesamtverantwortung für den größten Bereich Analytical Instrumentation des Unternehmens. Seine neue Position umfasst ab sofort zusätzlich zu den bereits verantworteten Feldern Vertrieb, Produktmanagement, Marketing und Service nun auch die Forschung und Entwicklung. Mit dieser Umstrukturierung bringt der Jenaer Technologiekonzern wichtige Schlüsselfunktionen bereichsspezifisch zusammen und unterstreicht seine strategische Grundausrichtung auf Basis der drei Säulen Analytical Instrumentation, Life Science und Optics.

Der 45-jährige Olschewski, der in diesem Jahr auch sein 20-jähriges Firmenjubiläum begeht und zu den ersten Mitarbeitern des Unternehmens gehört, verfügt über langjährige Branchen- und Vertriebserfahrung im Bereich der klassischen Analysenmesstechnik und hat den internationalen Vertriebsaufbau der Analytik Jena AG in den vergangenen zwei Jahrzehnten maßgeblich gestaltet und vorangebracht.

Im kontinuierlich wachsenden Stammbereich Analytical Instrumentation mit knapp 400 Mitarbeitern bündelt das Unternehmen seine Expertise in der traditionellen Atom- und Molekülspektroskopie, Elementaranalyse und Summenparameteranalytik sowie der LIMS-Software. Nach neun Monaten verbuchte Analytik Jena hier einen Umsatz von 35,9 Mio..

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...