News

JPK lädt zur nächsten internationalen NanoBioVIEWS™ Veranstaltung in Berlin ein

JPK Instruments, einer der weltweit führenden Hersteller von Nanoanalytik-Instrumenten für den Life Science- und Soft Matter-Bereich, startet die Registrierung für das 8. internationale Symposium "Scanning Probe Microscopy in Life Sciences" sowie für das parallel stattfindende 2. internationale Symposium "Optical Tweezers in Life Sciences". Die Symposien zu Anwendungen und Entwicklungen im Life Science-Bereich finden vom 14. - 15. Oktober 2009 in Berlin statt. JPK erwartet wieder mehr als 100 internationale Wissenschaftler aus den Bereichen Nanotechnologie und Life Science, die neueste Forschungsergebnisse vorstellen und diskutieren werden. Zum Start der Registrierung des diesjährigen Treffens sagt Torsten Jähnke, Vorstand von JPK Instruments: "Wir freuen uns, wieder Gastgeber dieser Zusammenkunft von internationalen Top-Wissenschaftlern zu sein. Besonders stolz macht uns, dass wir unsere Veranstaltung in den vergangenen Jahren sukzessive zu einem Höhepunkt der Branche und dieses Forschungsbereichs entwickeln konnten." Dieses Jahr beinhaltet das Programm Vorträge von renommierten Wissenschaftlern aus Europa und den USA, die ein breites Themenspektrum abdecken. Die Treffen werden wieder von Postersessions begleitet, die den Teilnehmern die Gelegenheit geben, ihre Ergebnisse mit Kollegen zu diskutieren. Dieser interaktive wissenschaftliche Austausch ist traditionell von sehr hoher Qualität. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte JPK Instruments unter 030/533112070 oder besuchen die Veranstaltungswebsite: http://www.nanobioviews.net.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...