Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

Peer+, ein Unternehmen für Smart-Window-Technologie von Merck übernommen

Vorstoß bei FlüssigkristallfensternMerck übernimmt Peer+

Merck übernimmt zum 1. Juli 2014 die niederländische Peer+, ein Unternehmen für Smart-Window-Technologie. Mit der Übernahme seines langjährigen Kooperationspartners will Merck die Erschließung des Zukunftsmarkts für Flüssigkristallfenster (Liquid Crystal Windows, LCW) vorantreiben.

sep
sep
sep
sep
Vorstoß bei Flüssigkristallfenstern: Merck übernimmt Peer+

Flüssigkristallfenster lassen sich sekundenschnell stufenlos von hell nach dunkel regulieren. Das optimal gesteuerte Licht- und Temperaturmanagement kann somit die Energieeffizienz eines Gebäudes entscheidend verbessern.

Bereits seit 2011 arbeiten Merck und Peer+ eng zusammen, um ein marktfähiges Produkt- und Fertigungskonzept für Liquid-Crystal-Windows zu entwickeln. 2012 hatten die Kooperationspartner ein Shareholder Agreement beschlossen, im Zuge dessen Merck 70 % der Kapitalanteile an Peer+ übernahm. Nun übernimmt Merck auch die restlichen 30 %, darunter auch die rund 3 % von der TU Eindhoven, die Peer+ im Jahre 2008 mitbegründet und seitdem intensiv unterstützt hat.

Anzeige

Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der Liquid-Crystal-Windows-Technologie wird Merck zukünftig am Peer+-Standort im niederländischen Eindhoven bündeln. Merck wird dabei auch in Zukunft Liquid-Crystal-Windows nicht selbst produzieren, sondern gemeinsam mit Kooperationspartnern aus der Glas- und Fassadenindustrie.

Flüssigkristallfenster (Liquid Crystal Windows) bestehen hauptsächlich aus zwei im Abstand von einigen Mikrometern miteinander verklebten Glasscheiben. Die jeweiligen Innenseiten sind mit einer durchsichtigen, elektrisch leitenden Schicht (Transparent Conductive Oxide) beschichtet sowie mit einer Orientierungsschicht (Polyimide). Zwischen die beschichteten Substrate wird eine spezielle Flüssigkristallmischung gefüllt. Durch das Anlegen einer geringen elektrischen Spannung lässt sich dann die Lichtdurchlässigkeit des Fensters steuern. Ein stufenloses Dimmen oder segmentiertes Schalten ist in Zukunft ebenfalls möglich. Solarzellen können als Option zusätzlich integriert werden.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Quantenpunkte

Quantum Dots aus IndiumphosphidPrächtige Farben durch umweltfreundliche Kristalle

Quantum Dots haben für einen Qualitätssprung bei der Farbwiedergabe in LC-Displays gesorgt. Diese cadmiumbasierten Nanokristalle entpuppten sich allerdings als umweltschädlich.

…mehr
Deutscher Innovationspreis

Deutscher InnovationspreisMerck gewinnt mit Flüssigkristallen

Das Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmen Merck hat für seine innovative Flüssigkristall-Technologie den Deutschen Innovationspreis in der Rubrik „Großunternehmen“ gewonnen.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Reinstwassersystem: Kleineres, ergonomisches Design

ReinstwassersystemKleineres, ergonomisches Design

Das neue Laborwassersystems Milli-Q® IQ 7000 ist bereits die siebte Generation der Produktfamilie Milli-Q®. Darüber hinaus markiert diese Produkteinführung den 50. Jahrestag der Bereitstellung von Reinstwasser für Wissenschaftler in Laboren weltweit.

…mehr

NewsMerck liefert erste Produkte mit GHS-konformer Etikettierung aus

Die Merck KGaA liefert seit Februar Produkte mit GHS-konformer Etikettierung und neuen Sicherheitsdatenblättern an ihre Kunden aus.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Das Analysesystem Atellica Solution für klinische Chemie und Immunologie von Siemens Healthineers automatisiert klinische und operative Abläufe. (Bild: Siemens Healthineers)

110 Millionen Proberöhrchen pro JahrAngestrebt: Transformation der Versorgung in der In-vitro-Diagnostik

Siemens Healthineers strebt in der gemeinschaftlichen Initiative „The Enterprise Project“ mit der Hermes Pardini-Gruppe aus dem brasilianischen Minas Gerais eine Transformation der Versorgung in der In-vitro-Diagnostik an.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter