News

Scienion Technologie optimal geeignet zur Herstellung von Kohlehydrat-Arrays

Die ultra low volume Dispensiertechnik der Scienion AG eignet sich hervorragend für eine Vielzahl von Anwendungen, bei denen es auf das berührungsfreie und präzise Handling kleinster Flüssigkeitsmengen ankommt. Für Prof. Peter H. Seeberger, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, hat sich der sciFLEYXARRAYER als beste Wahl zur Produktion von Kohlehydrat-Arrays erwiesen. Die Glycobiologie gewinnt zunehmend an Bedeutung in den Lebenswissenschaften, weil Glycane bei vielen Funktionen in der lebenden Zelle beteiligt sind. Forschung auf dem Gebiet der Glycomics beginnt auch die Arzneimittelentwicklung zu beeinflussen, insbesondere bei der Entwicklung von Kohlehydrat-basierten Impfstoffen. Prof. Peter H. Seeberger vom Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam ist einer der weltweit renommierten Wissenschaftler in diesem Bereich. Er und sein Team erforschen die Rolle von Oligosacchariden in biologischen Prozessen, die eine medizinische Relevanz haben. Sie sind in besonderer Weise daran interessiert Erkennungsprozesse zu verstehen, die entscheidend sind bei den Interaktionen zwischen Oligosacchariden und Proteinen, die das Zellwachstum, die Zelldifferenzierung und Zell-Zell-Interaktionen, die Andockung von Bakterien an Zielzellen und Signalprozesse mit Beteiligung der extrazellulären Matrix kontrollieren. "Wir konzentrieren uns auf die automatisierte Synthese verschiedenartiger komplexer Oligosaccharide und Kohlehydrat-Arrays spielen eine zentrale Rolle bei zahlreichen unserer Forschungsaktivitäten - als vielseitige Screening-Plattform und als potenzielle zukünftige Diagnostika", sagt Seeberger. "Nach dem Vergleich verschiedener Dispensiersysteme haben wir uns für den sciFLEXARRAYER S3 entschieden, weil er auf ideale Weise unsere Anforderungen im präzisen Umgang mit kleinen Mengen unserer kostbaren Substanzen erfüllt und die reproduzierbare Herstellung von Kohlehydrat-Arrays ermöglicht." "Nach enormen Fortschritten in den Bereichen Genomics und Proteomics konzentriert sich das wissenschaftliche Interesse heute auch verstärkt auf das Gebiet der Glycomics, und Peter Seeberger leistet wegweisende Arbeiten auf diesem Gebiet", sagt Dr. Holger Eickhoff, Vorstandsvorsitzender der Scienion AG. "Kohlehydrat-Arrays sind zu wichtigen Forschungswerkzeugen geworden, um Bindungen zu untersuchen, an denen Zucker beteiligt sind, und Scienion stellt die ideale Technologie für den Umgang mit dem wertvollen Probenmaterial zur Verfügung. Hochdurchsatzanalysen von Kohlehydratinteraktionen in Microarray-Formaten ermöglichen die Untersuchung diverser Bindungspartner von Kohlehydraten, zum Beispiel Proteine, RNA, komplette Zellen oder Viren. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem MPI für Kolloid- und Grenzflächenforschung, um diese Technologieentwicklung noch weiter voranzutreiben." Kontakt

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...