News

Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien

Welche Auswirkungen können Nanomaterialien für die Gesundheit von Menschen haben, die mit ihnen arbeiten? Wie werden diese Risiken ermittelt und bewertet? Welche Arbeitsschutzmaßnahmen sind erforderlich?

Diesen Fragen gehen am Donnerstag, 5. Mai, Experten der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) bei einem Themenabend "Nanomaterialien Arbeit und Gesundheit" in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund nach. In der Zeit von 19 bis 22 Uhr besteht vielgestaltige Diskussionsmöglichkeit zum Thema der Nano-Sicherheit.

Der Themenabend ist Teil des Rahmenprogramms zur aktuellen Sonderausstellung "Nano! Nutzen und Visionen einer neuen Technologie". Im Mittelpunkt stehen die verschiedenen Ausrichtungen der Nanotechnologie, die Sicherheit von Nanomaterialien und die Auswirkung der neuen Techniken auf unsere Gesellschaft. Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, besonders angesprochen sind diejenigen, die in Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Region mit Nanomaterialien arbeiten. Nach dem fachlichen Diskurs besteht die Möglichkeit, in einer Kurzführung einen Eindruck von der 800 Quadratmeter großen Ausstellung mit 150 technischen Exponaten, Mitmach-Stationen und Experimenten zu gewinnen.

Die Ausstellung "Nano!" wurde vom TECHNOSEUM Landesmuseum für Technik und Arbeit Mannheim entwickelt. Der Eintritt zum Themenabend ist frei.

Anzeige

Nano-Themenabend: Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien (5. Mai, 19-22 Uhr, Dortmund). Mehr unter http://www.dasa-dortmund.de/dasa/nano.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige