Cleanzone 2014

Aussteller mit Qualität der Besucher hoch zufrieden

Am 22. Oktober 2014 schloss die Cleanzone, Internationale Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie, mit 61 Ausstellern, das entspricht einem Wachstum von 20 %. Auch die belegte Fläche ist um 30 % gestiegen. 604 Fachbesucher (2013: 800 Fachbesucher) aus 30 Ländern reisten zur internationalen Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie nach Frankfurt. Wegen des Pilotenstreiks konnte rund ein Viertel der Kongressteilnehmer nicht kommen.

Impressionen von der Cleanzone 2014. (Bild: Sandra Gätke / Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Ruth Lorenz, Bereichsleiterin Technology & Production erklärt: „Dass trotzdem so viele Fachbesucher nach Frankfurt gereist sind, zeigt, dass sich die Cleanzone im dynamisch wachsenden Feld der Reinraumtechnologie etabliert hat.“

Frank Duvernell, Geschäftsführer der ReinraumAkademie und Partner der Cleanzone äußert sich sehr positiv über die Entwicklung der Fachmesse. Er führt aus: „Die Cleanzone 2014 hat bewiesen, dass das Konzept der Fachmesse mit der internationalen Ausrichtung über alle Querschnittsbranchen hinweg angenommen wird. Innerhalb von zwei Jahren hat sich die Cleanzone als Alleinveranstaltung bewährt. Das zeigt, dass der Markt diese Veranstaltung braucht.“

Die Aussteller waren mit der Qualität und der Internationalität der Besucher sehr zufrieden. Zu den Top-Besucherländern neben Deutschland gehörten die Schweiz, Österreich, die USA, Kroatien und Großbritannien. Aber auch aus Regionen wie dem Nahen Osten, Asien und Südamerika reisten Teilnehmer nach Frankfurt. Die Besucher kamen aus allen Anwendungsfeldern von Mikrotechnologie bis Life Sciences. Unter anderem besuchten Mitarbeiter von ABB Automation, Airbus Defense & Space, BASF, Carl Zeiss, DuPont, Fresenius, Heraeus, Merck, Procter & Gamble, Qioptiq Photonics, Roche, Sandoz, Sanofi und Siemens die Fachmesse. Außerdem nutzten Vertreter von Unikliniken beispielsweise aus Köln und Bonn die Messe, um sich über Reinraumtechnologie zu informieren.

Anzeige

Hamit Cincin, Regional Key Account Manager von Ecolab wertet die hohe Qualität der Besucher positiv: „Die Cleanzone 2014 war eine gute Messe für uns. Wir haben Geschäftspartner getroffen und konnten Neukunden gewinnen. Auch mit der Internationalität waren wir zufrieden. Selbst Unternehmen aus den technischen Bereichen interessierten sich für unsere Produkte, da auch dort die Bekämpfung der biologischen Kontamination, die die Produktqualität beeinträchtigt, eine immer größere Rolle spielt. Wir hatten hier auf der Cleanzone beispielsweise die Anfrage eines Satellitenherstellers.“

Lösungen, um das Betreiben von Reinräumen energie- und kosteneffizienter sowie flexibler zu gestalten, standen im Vordergrund der Präsentationen der Aussteller. In diesem Zusammenhang zeigten die Hersteller auch ihre innovativen Produkte, um Prozesse wie Ankleidung, Partikelmessung, Reinigung, Klima- und Lüftungssysteme sowie Planung zu optimieren.

Zum dritten Mal verlieh die ReinraumAkademie den Cleanroom Award. Der Preis ging an Intial Textil Service für den Reinraumanzug „CleanVision“, der sich dadurch auszeichnet, dass er das Kontaminationsrisiko minimiert, sich schnell anziehen lässt und komfortabel ist. Das Publikum konnte auf der Cleanzone zwischen fünf Produkten auswählen, die von einer hochkarätigen Jury nominiert wurden unter anderem nach den Aspekten der Prozess- und Energieeffizienz.

Das neue Modulkonzept des Kongresses wurde sehr gut angenommen. Die Vorträge am Vormittag vermittelten Einsteigern in die Reinraumtechnik Grundlagen, am Nachmittag sprachen die Referenten mit ihren Ausführungen gezielt Experten an. Die Module konnten einzeln gebucht werden. Ruth Lorenz zieht Bilanz: „Mit dieser Neuausrichtung haben wir eine optimale Verzahnung zwischen Kongress und Fachmesse erreicht. Die Besucher hatten die Möglichkeit, sich im Kongress zu informieren, um dann auf der Fachmesse gezielt nach passenden Produkten zu schauen.“

Mitten im Messegeschehen konnten die Fachbesucher auf der Cleanzone Plaza Trendthemen und neue Produkte erleben. Besonders gut kamen die Podiumsdiskussionen zu den Themen Branchennachwuchs, Einstieg in die Reinraumproduktion und Lieferantenbeziehungen an. Auch die Aktionen an den Ständen der Aussteller wurden rege nachgefragt.

Die nächste Cleanzone findet vom 27. bis 28. Oktober 2015 statt.

Weitere Statements der Aussteller finden Sie unter:

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...