Weitere Förderung für BioLAGO

Landkreis und Stadt Konstanz unterstützen High-Tech-Netzwerk

Seit seiner Entstehung wird der BioLAGO e.V. durch den Landkreis Konstanz und die Stadt Konstanz gefördert. Beide Verwaltungen gaben nun grünes Licht für eine weitere Unterstützung des Branchenverbunds für Lebenswissenschaften am Bodensee. Die Förderung ist eine tragende Säule: Sie stellt die Weichen für eine professionelle Netzwerkarbeit.

Peter Pohl, Vorstandsvorsitzender von BioLAGO, freut sich über die weitere Förderung des Netzwerks durch den Landkreis Konstanz und die Stadt Konstanz. (Bild: BioLAGO)

Die Stadt Konstanz und der Landkreis Konstanz spielen innerhalb des grenzübergreifenden Netzwerks eine zentrale Rolle. Rund die Hälfte der etwa 90 Mitglieder aus Industrie und Forschung sind hier tätig. Diese arbeiten in Feldern wie Diagnostik, Pharma und Medizintechnik. Sie beschäftigen im Landkreis Konstanz etwa 4000 Mitarbeiter. Dazu gehören Firmen wie Takeda, Institut für Laboratoriumsmedizin Blessing, GATC Biotech, Sensovation und Qiagen Lake Constance sowie Forschungseinrichtungen wie die Universität Konstanz.

Auch im kommenden Jahr wird BioLAGO durch die Stadt Konstanz maßgeblich gefördert. Der Landkreis hat dem Netzwerk seine Unterstützung gar bis Ende 2017 zugesichert. „Das bestätigt die erfolgreiche Arbeit des BioLAGO e.V. als wirtschaftsfördernde Organisation. Die Finanzierung ermöglicht es den Unternehmen und Forschungseinrichtungen weiterhin branchenorientierte Dienstleistungen professionell anbieten zu können“, freut sich Peter Pohl, Vorstandsvorsitzender von BioLAGO.

Thorsten Leupold, Leiter der Wirtschaftsförderung Landkreis Konstanz, sieht durch Branchennetzwerke einen Wettbewerbsvorteil für Unternehmen. (Bild: Bodensee Standort Marketing GmbH)

Netzwerk als verlängerter Arm der regionalen Wirtschaftsförderungen
BioLAGO arbeitet von Beginn an eng mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Konstanz und der Stadt Konstanz zusammen. „Vernetzung ist für den Unternehmenserfolg heutzutage unerlässlich. Fruchtbare Netzwerke wie BioLAGO sind deshalb ein wichtiger Teil der wirtschaftsstrategischen Ausrichtung der Stadt Konstanz“, so Friedhelm Schaal, Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Konstanz. Thorsten Leupold, Leiter der Wirtschaftsförderung Landkreis Konstanz, erklärt: „Branchennetzwerke generieren einen Standort- und Wettbewerbsvorteil für Unternehmen, gerade durch die Vernetzung mit Hochschulen. Als Wegbereiter zahlreicher Kooperationen ist BioLAGO ein exzellentes Beispiel dafür“.

Anzeige
Friedhelm Schaal, Leiter der Wirtschaftsförderung Stadt Konstanz, sieht Netzwerke als Teil der Wirtschaftsstrategie. (Bild: Stadt Konstanz)

Setzen auch auf BioLAGO: Kanton Thurgau und Bodenseekreis
Als bodenseeweites Netzwerk wird der BioLAGO e.V. von weiteren Wirtschaftsförderungen und Verwaltungen gefördert. So zählen auch der Kanton Thurgau – Amt für Wirtschaft und Arbeit sowie die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis zu den Mitgliedern. Darüber hinaus wird BioLAGO als akkreditierte Bioregion im Land durch die BIOPRO Baden-Württemberg unterstützt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige