News

Zur Hannover Messe 2013: Jahresbericht der BAM erschienen

Pünktlich zur Hannover Messe 2013, die kommende Woche stattfindet, ist der Jahresbericht 2012 der BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung erschienen. Es ist ein spannender Rechenschaftsbericht über die Arbeit der BAM im Jahr 2012.

Doch in dem über 100 Seiten starken - in Deutsch und Englisch - geschriebenen Magazin werden nicht trockene Zahlen präsentiert, sondern Geschichten aus der BAM. Neben Berichten über neue Forschungsprojekte, Porträts von ehemaligen Mitarbeitern und ihren neuen Wirkungsstätten, geht es wie in jedem Jahresbericht vor allem um die Arbeiten in den unterschiedlichen Abteilungen der BAM.

"Der Jahresbericht präsentiert natürlich die Highlights unserer Arbeit und damit unseren Beitrag zum Stand der Natur- und Technikwissenschaften", schreibt BAM-Präsident Prof. Manfred Hennecke in der Einleitung. Aus der Arbeit der BAM, bei der rund 1000 Naturwissenschaftler und Ingenieure beschäftigt sind, kann in einem Jahresbericht freilich nur ein kleiner Ausschnitt präsentiert werden.

Geschrieben wurde die einzelnen Artikel aus wissenschaftsjournalistischer Sicht. Die 18 Berichte bieten einen unterhaltsamen Einblick in die vielfältigen Tätigkeitsfelder der Bundesbehörde. So geht es um Termiten und Motten als Referenzorganismen, um die Wespe als natürlichen Feind der Motte, wie man mit Asche richtig Asche machen kann, was in den ersten Augenblicken passiert, wenn Beton angerührt wird oder warum Gips beim Betonrecycling stört. Leser erfahren auch, wie man mittels Luftultraschall zerstörungsfreie Prüfungen durchführen kann. Dies ist nur eine kleine Auswahl der im Jahresbericht behandelten Themen.

Anzeige
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Auch einige der auf der Hannover-Messe präsentierten Projekte finden sich im Jahresbericht wieder: Beispielsweise das Forschungsvorhaben MOSYTRAF, das sich mit den Auswirkungen von Windlasten auf Stromleitungen beschäftigt oder eine neue Zentrifugentechnologie, mit der Klebverbindungen, Beschichtungen und Kompositwerkstoffe untersucht werden können.

Der Jahresbericht kann ab dem 8.4.2013 bei der BAM in gedruckter oder elektronischer Form auf CD gratis bestellt werden (oder liegt auch beim Pförtner im Hauptgebäude, Unten den Eichen 87, 12205 Berlin, zur Abholung bereit). Alternativ steht der Bericht auch zum Herunterladen auf der BAM-Webseite zur Verfügung. Erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert wird der Bericht auf der Hannover Messe (vom 8. bis 12.4.2013 auf dem Messegelände Hannover). Sie finden die BAM in Halle 2 am Stand A18.

Weitere Infos unter

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...

Pharma 4.0

Auszeichnung für Werum IT Solutions

Werum IT Solutions ist von APAC CIO Outlook als einer der „Top 10 Pharma & Life Science Solution Providers 2018“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird an Unternehmen vergeben, die mit technologischen Weiterentwicklungen erfolgreich die...

mehr...