Nunc 14-ml-Röhrchen

Für zellbasierte Anwendungen

Das neue Nunc 14-ml-Röhrchen mit rundem Boden eignet sich speziell für kritische zellbasierte Anwendungen. Gemäß ISO 13485 mit voller Nachverfolgbarkeit der Chargen gefertigt, verfügt jedes Röhrchen über Sterilitätszertifikate (SAL 10-6), ist pyrogenfrei und wurde gemäß USP Class VI getestet, um selbst bei empfindlichen Anwendungen zellulare Integrität und Lebensfähigkeit zu gewährleisten. Aus durchsichtigem Polystyrol gefertigt, verfügt das Röhrchen über eine eingearbeitete Volumenskala in Schritten zu 0,5 ml. Die Kappe aus PE niedriger Dichte bietet zwei einstellbare Positionen: luftdichte Versiegelung bzw. manuelle Belüftung.

Jede Charge der Nunc™ 14-ml-Röhrchen ist gemäß dem Mausembryo-Assay (MEA) getestet und verfügt über ein Zertifikat für Pyrogenfreiheit (< 20 Endotoxineinheiten pro Röhrchen, (0,5 Endotoxineinheiten pro ml).

Weitere Informationen finden Sie unter www.thermoscientific.com/nunc14mltube.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Probenverarbeitung

Robotikplattform für Biobank

Die Biomaterialbank Mainz hat jetzt eine neue Robotikplattform in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich um einen Pipettierroboter, der im Hochdurchsatz stündlich mehr als 700 Proben auf kleine Röhrchen verteilt und für die Tiefkühleinlagerung...

mehr...
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Probenvials

"Mini-Champagnergläser"

Mit Hilfe chromatographischer Analyseverfahren werden immer kleinere Substanzmengen nachgewiesen. Teilweise stehen auch nur kleinste Probenmengen zur Verfügung, welche mittels einer Injektionsspritze aufgenommen werden.

mehr...

Graduierte PFA-Vials

Vereinfachen die Probenvorbereitung Die neuen „all-in-one“ PFA-Probengefäße ermöglichen mehrere Arbeitsschritte der Probenvorbereitung in der Elementspurenanalytik in einem 50-ml-PFA-Gefäß. Die Probe kann nasschemisch im Heizblock aufgeschlossen...

mehr...