Leistungssteigerung bei GC-MS-Anwendungen

GC kombiniert mit Orbitrap-MS

Das neue GC-MS/MS-Gerät Thermo Scientific Q Exactive GC Hybrid-Quadrupol-Orbitrap ist das erste kommerzielle System, welches eine Kombination aus Gaschromatographie und Orbitrap-Massenspektrometrie (HRAM) bietet.

Es wurde entwickelt, um eine umfassende Proben-Charakterisierung in einer einzigen Analyse zu ermöglichen und dabei die Leistung bei der Ermittlung, Identifikation und Quantifizierung von Verbindungen zu verbessern.

„Wissenschaftler auf der ganzen Welt haben in den letzten zehn Jahren mit der Orbitrap-basierten Massenspektrometrie in der Flüssigkeitschromatographie einen enormen wissenschaftlichen Fortschritt erzielt“, sagte Sergio Guazzotti, Marketingdirektor, GC-MS, Thermo Fisher Scientific. „Nun steht die Leistung der Orbitrap-Technologie für die Gaschromatographie zur Verfügung. GC-MS-Anwendern werden eine hohe Auflösung und Massengenauigkeit geboten, die es ermöglichen, die eigenen Proben so tiefgreifend wie noch nie zuvor zu untersuchen."

Prof. Joshua Coon, PhD, University of Wisconsin, Madison, wendet GC-MS bei Metabolomik-Untersuchungen an, um die komplexen biologischen Systeme zu verstehen. „Im Bereich LC-MS wurden in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht, größtenteils ist dies dem Orbitrap-Massenanalysator zu verdanken. Die GC-MS konnte keine vergleichbare Massenauflösung und -genauigkeit bieten“, so Dr. Coon. „Die Einführung des Q Exactive GC-Systems in diesem Bereich ist wirklich bahnbrechend. Die Kombination aus schnellen, vorhersagbaren GC-Trennungen mit genauen Massebestimmungsfunktionen resultieren in einer erweiterten Möglichkeit, ganze Metabolome zu profilieren.“

Anzeige

Prof. Dr. Jana Hajšlová vom Institute of Chemical Technology, Prag, Tschechische Republik, interessiert sich für Nahrungsmittelechtheit und -herkunft und für Screenings auf Kontaminanten. „Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Q Exactive GC definitiv zu einem neuen Level an Leistung bei der hochauflösenden Massenspektrometrie führt“, sagte Hajšlová.

Das Q Exactive GC-System vereint qualitative und quantitative Analysen, indem die hochauflösende Full-Scan-HRAM-Funktion der Orbitrap-Technologie mit der quantitativen Leistung der GC-Triple-Quadrupol-Technologie kombiniert wird. Das System basiert auf der flexiblen Modularität der Thermo Scientific TRACE 1300 Serie GC mit Injektoren und Detektoren, die vom Anwender ausgetauscht werden können. In Labortests hat das Q Exactive GC-System eine quantitative Funktion vergleichbar mit leistungsstarken GC-MS-Triple-Quadrupol-Systemen bewiesen. Dies gilt vor allem beim Vergleich analytischer Parameter wie Empfindlichkeit, Präzision und Linearität.

Weitere Informationen zum Q Exactive GC-System finden Sie unter www.thermoscientific.com/QExactiveGC.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Photometrie

Mikrotiterplatten-Spektralphotometer

Für die Quantifizierung von Nukleinsäuren und Proteinen sowie alle anderen photometrischen Forschungsanwendungen ist mit dem neuen Thermo Scientific™ Multiskan™ Sky ein – nach Herstellerangaben – besonders anwenderfreundliches...

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite