solvent enhanced light scattering (SELS)

GPC/SEC: Neue Lichtstreutechnik

Viscotek hat eine im Internet abrufbare Präsentation (http://www.viscotek.com/gpcsels.aspx) und eine Applikationsnote angekündigt, die eine neue Lichtstreutechnik für die Gelpermeationschromatographie (GPC/SEC) für den Fall beschreibt, dass das Lösungsmittel der Probe und die mobile Phase des GPC/SEC-Systems nicht identisch sind. Die lösungsmittelverstärkte Lichtstreuung (solvent enhanced light scattering (SELS)) in Kombination mit der Gelpermeationschromatographie ermöglicht es dem Anwender, den dn/dc-Wert der Messung zu erhöhen und somit deutlich bessere Signale in der Lichtstreuung zu erhalten.

In dem Applikationsbericht wird als Beispiel die Analyse eines fluorierten Polymers (Fluoropolymer) mit der Technik der SELS-GPC aufgeführt. Obwohl das Fluoropolymer hinreichend gut in Tetrahydrofuran (THF) gelöst werden kann, ist dieses Lösungsmittel nicht geeignet für die GPC/SEC-Analyse, da der dn/dc-Wert der Probe in THF sehr gering ist. Wird hingegen Aceton verwendet, dann ist der dn/dc-Wert der Probe deutlich höher. Allerdings löst sich die Probe nicht genügend gut in Aceton. Durch das Auflösen der Probe in THF und der Verwendung von Aceton als Laufmittel konnten die Wissenschaftler ein gutes Lichtstreusignal erzeugen und somit die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Analyse optimieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite