Ultratiefkühlschrank

Schutz für Proben und Umwelt

Der neue Thermo Scientific TSX -80 °C Tiefkühlschrank entlastet die Umwelt durch natürliche Kältemittel und bis zu 50 % Energieeinsparung gegenüber Geräten mit herkömmlichen Kältemitteln. Dabei passt er die Kälteleistung an den tatsächlich benötigten Bedarf an und bietet so eine hohe Temperaturstabilität.

Der Thermo Scientific TSX -80 °C Tiefkühlschrank entlastet die Umwelt durch natürliche Kältemittel und bis zu 50 % Energieeinsparung gegenüber Geräten mit herkömmlichen Kältemitteln.

„Energieeffizienz ist für die meisten Laborleiter und Nachhaltigkeitsbeauftragten ein wichtiges Kriterium bei Kaufentscheidungen. Allerdings gehen Energieeinsparungen manchmal zu Lasten der Probensicherheit“, so Chris Champlin, Vice President und General Manager des Bereichs Controlled Temperature Technologies bei Thermo Fisher Scientific. „Der neue Thermo Scientific TSX Ultratiefkühlschrank hingegen kombiniert höchste Effizienz, Geräuschreduktion und zuverlässigen Probenschutz. Damit profitieren die Labore nicht nur von deutlich geringeren Energiekosten, sondern können sich auch absolut sicher sein, dass Ihre Proben jederzeit geschützt sind.”

Im Gegensatz zu herkömmlichen Ultratiefkühlgeräten, deren Kompressoren zur Regelung ein- oder ausgeschaltet werden, nutzt die exklusive V-Drive-Technologie der TSX Modelle die dynamische Regelung mit variablen Drehzahlen. Im Regelbetrieb läuft das Kältesystem auf niedrigem Niveau und benötigt wenig Energie, um die Temperatur zum Schutz der gelagerten Proben konstant zu halten. Beim häufigen Öffnen der Tür oder wenn neue Proben in den Freezer eingebracht werden, wird die Drehzahl des Kältesystems automatisch dem höheren Bedarf angepasst, um möglichst schnell wieder die Solltemperatur zu erreichen.

Anzeige

Die V-Drive-Technologie trägt außerdem zur Reduzierung der Betriebsgeräusche auf unter 46 db bei. Damit ist der TSX Freezer bis zu 20-mal leiser als die vorherige Generation von Tiefkühlgeräten und sorgt für eine angenehmere Arbeitsatmosphäre. Dazu trägt auch die wasserdampfgeschäumte Isolation bei, die schädliche chemische Emissionen vermeidet.

Zudem bietet der neue TSX Tiefkühlschrank Lagerkapazität für bis zu 600 Boxen einer Stellfläche von nur 1,06 m² sowie eine intuitive Touchscreen-Bedienoberfläche, integrierte Datenspeicherung und einfache Datenübertragung per USB-Anschluss.

Weitere Informationen zum TSX Freezer finden Sie unter www.thermoscientific.de/tsx.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Stammzellentherapie

Junge Haut aus dem Labor

Die Bioscience Clinic Middle East ist Spezialist für Stammzellentherapie in den Bereichen plastische Chirurgie und Anti-Aging-Therapie. Für diesen komplexen Prozess setzt das Institut auf verschiedene Simulationsschränke der Marke Binder.

mehr...

Photometrie

Mikrotiterplatten-Spektralphotometer

Für die Quantifizierung von Nukleinsäuren und Proteinen sowie alle anderen photometrischen Forschungsanwendungen ist mit dem neuen Thermo Scientific™ Multiskan™ Sky ein – nach Herstellerangaben – besonders anwenderfreundliches...

mehr...
Anzeige

Kühlbrutschränke

Temperaturbereich von 4 bis 60 °C

Die jetzt auch in Europa erhältlichen neuen Thermo Scientific Kühlbrutschränke gewährleisten dank leistungsfähiger Kompressortechnologie optimale Bedingungen für Anwendungen, die stabile Temperaturen ober- oder unterhalb der Raumtemperatur erfordern.

mehr...

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite