Für unterschiedlichste Anwendungen

Bad- und Umwälzthermostate der neuen Pro-Serie

Mit der Markteinführung der Bad- und Umwälzthermostate der neuen Gerätelinie Lauda Pro will der Temperierspezialist Lauda die gewachsenen Marktanforderungen nach individuellen Produkten und mehr Vielfalt erfüllen.

Bad- und Umwälzthermostate der neuen Lauda-Pro-Serie.

Die fortschreitende technische Entwicklung verändert zunehmend die Ansprüche, die an die Temperiertechnik gestellt werden. An die Stelle von universell einsetzbaren Geräten treten immer mehr Lösungen für ganz spezifische Herausforderungen. Leistungsstarke Badthermostate für exakte, interne Temperierung von erstmals -100...250 °C und effiziente Umwälzthermostate für dynamisches Heizen und Kühlen externer Applikationen von -45...250 °C unterstreichen die konsequente Ausrichtung der neuen Gerätelinie Lauda Pro auf ganz unterschiedliche Anwendungen.

Für interne Temperierung stehen drei Wärme- und sechs Kältethermostate mit verschiedenen Badvolumina von 10, 20 und 30 l zur Auswahl. Ein Wärmeumwälzthermostat und zwei Kälteumwälzthermostate bieten Effizienz bei externen Applikationen. Durch das geringe Füllvolumen in Kombination mit der leistungsstarken Varioflex-Pumpe erfolgt eine dynamische Temperaturführung mit geringem Energieaufwand.

Individualisierung wird auch beim Bedienkonzept groß geschrieben. Der Anwender kann zwischen zwei völlig neu konzipierten Bedieneinheiten bei der Lauda Pro wählen: So erhält der Nutzer bei der Modellvariante Base alle wichtigen Parameter auf einem leucht- und kontraststarken OLED-Display. Einzelne Programmpunkte werden komfortabel mittels Softkeys und Cursor angesteuert. Die Bedienung mittels der Steuereinheit Base ist in fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch) und einer klaren Menüführung intuitiv und sicher.

Anzeige

Noch komfortabler und umfassender ist der Funktionsumfang der zweiten selbstentwickelten Bedieneinheit Command Touch. Sie zeichnet sich durch einen großen und brillanten 5,7“-Multi-Touchscreen und der Möglichkeit einer individuellen Positionierung der durch Icons symbolisierten Programmpunkte aus. Weitere Vorteile sind die zoomfähige Grafikansicht und die insgesamt acht Sprachen, denn die Bedieneinheit Command Touch bietet optional auch eine chinesische, japanische oder russischsprachige Menüführung. Wisch- und Zoomtechnik ermöglichen eine schnelle Visualisierung von Temperaturverläufen oder einzelner Parameter. Das vom Smartphone bekannte „Finger-Touch-Prinzip“ funktioniert sogar mit Handschuhen. Ein besonderer Bedienkomfort, den Laborprofis schätzen.

Beide Bedieneinheiten sind abnehmbar und bieten so eine flexible Positionierung von Gerät und Steuerung. Die optional wählbare Kabellänge von bis zu 50 m bietet für die Aufstellung der Lauda-Pro-Geräte einen hohen Freiheitsgrad.

Anwender in der EU und der Schweiz erhalten alle Kältethermostate serienmäßig mit natürlichen Kältemitteln.

Zu sehen gibt es die neuen Bad- und Umwälzthermostate von Lauda auf der analytica in Halle B2, Stand 502.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite