Faseroptische Temperaturmessgeräte FOTEMP-Serie

Faseroptische Temperatursensoren

Die faseroptischen Temperatursensoren sind flexibel und vollständig nichtmetallisch. Das Messprinzip beruht auf Kontakt der Sensorspitze mit dem Messobjekt. Für den Laboreinsatz stehen 3 Standardsensoren zur Verfügung. Der kleinste Durchmesser des Sensorkopfes beträgt 0,5 mm und kann über eine Länge von wenigen cm bis zu 60 cm angeboten werden. Die gesamte Faserlänge des Sensors liegt bei 2 m oder wird auf Wunsch in anderen Längen realisiert. Kundenspezifische Sensoren und Messsysteme sind in Absprache möglich.

Die Sonden der FOTEMP-Serie werden für einen Temperaturbereich von -269...300 °C angeboten, Standardbereich 0...300 °C. OEM-Geräte, 1- und 4-Kanalgeräte sowie Mehrkanalausführungen mit bis zu 255 Kanälen gehören zur Produktpalette. Die faseroptischen Temperatursensoren können überall dort eingesetzt werden, wo den metallischen Detektoren wie dem Pt 100 oder Thermoelementen Grenzen gesetzt sind. Das heißt besonders in der Umgebung starker elektromagnetischer Felder, z.B. in Labormikrowellen, in Hochspannungsanlagen, in Leistungsgeneratoren, in MR-Tomografen, in Vakuumsputteranlagen, generell für potentialfreie Messungen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Marktübersicht

PCR-Thermocycler

So einfach ihr Funktionsprinzip ist: Die Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR) ist eine Schlüsseltechnologie, die sich in der Diagnostik, in der Gentechnologie und in der Lebensmittelanalytik fest etabliert hat. Über Anbieter und ihre PCR-Thermocycler...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite