Biopolymere(Biopolymer)

Artikel und Hintergründe zum Thema

Bioökonomie„Molekulare Fließbänder“ optimieren Rohstoffnutzung

Bioökonomie: „Molekulare Fließbänder“ optimieren Rohstoffnutzung

Treib- und Kunststoffe oder Pharmazeutika aus nachwachsenden Rohstoffen zu gewinnen, ist bisher nicht effizient genug. Denn die verwendeten Mikroorganismen können den Rohstoff nur langsam verwerten und produzieren zudem unerwünschte Nebenprodukte. An der Uni Frankfurt ist es jetzt gelungen, die Zuckerverwertung in Bäckerhefe zu optimieren.

 

…mehr
Positionspapier zu Plastiktüten: Plastiktüte, Papiertasche oder Jutebeutel?

Positionspapier zu PlastiktütenPlastiktüte, Papiertasche oder Jutebeutel?

Im neuen Positionspapier „Plastiktüten“ schätzen Experten von Fraunhofer Umsicht das Thema aus wissenschaftlicher Perspektive ein und zeichnen Lösungswege für Wissenschaft und Gesellschaft auf.

…mehr

Bakterien als ChemiefabrikBiokunststoffe und chemische Zwischenprodukte

Gehäusedeckel hergestellt aus einem Gemisch von Polyhydroxy-Buttersäure (PHB) mit Polypropylencarbonat. PHB ist sehr spröde. Die Mischung sorgt für bessere Materialeigenschaften. Polypropylencarbonat kann aus dem Klimagas Kohlendioxid hergestellt werden. (Bild: Andreas Battenberg / TUM)

Im Juli 2015 richtete das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz den Projektverbund „Ressourcenschonende Biotechnologie in Bayern – BayBiotech“ ein.

…mehr
Anzeige

Von der Miesmuschel lernenBiopolymere aus dem Muschelfuß

Grüne Chemieproduktion am Meeresgrund

Von der Miesmuschel kann sich die Chemieindustrie einiges abschauen. Nicht nur, dass ihr Perlmutt und die reißfesten Fäden, mit denen sie sich am Meeresboden festhält, außergewöhnliche Qualitäten besitzen. Wie sie diese Materialien erzeugt, könnte auch zur Blaupause für eine umweltfreundliche Produktion von komplex gebauten Polymerstrukturen werden.

…mehr

FlorfliegenseideInnovative Hochleistungs-Biofaser

Die mechanischen Eigenschaften der Eierstiele der Florfliege sind so beachtlich, dass Forscher sie für technische Fasern nachbilden möchten. (Foto: Wikimedia Commons, Karthik R. Bhat)

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen.

…mehr
Federn als Rohstoff: Neue Biomaterialien aus Proteinen

Federn als RohstoffNeue Biomaterialien aus Proteinen

Biomaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen bilden seit fast 25 Jahren einen Schwerpunkt am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP in Potsdam-Golm. Bisher lag der Fokus auf pflanzlichen Rohstoffen wie Cellulose, Stärke oder Lignin. Jetzt entwickeln die Forscher auch Biomaterialien aus Proteinen. Zwei neue Abteilungen befassen sich mit dem Thema.

…mehr
Mörtel mit Bakterienfilm-Beimischung: Wasserdicht dank Biofilm

Mörtel mit Bakterienfilm-BeimischungWasserdicht dank Biofilm

Feuchtigkeit kann Mörtel auf Dauer zerstören – etwa wenn sich durch Frost Risse bilden. Ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Technischen Universität München (TUM) hat einen ungewöhnlichen Weg gefunden, um Mörtel vor Feuchtigkeit zu schützen: Schon beim Anrühren der Masse fügen sie einen Biofilm hinzu, eine weiche, feuchte Substanz, die von Bakterien gebildet wird.

…mehr

Umweltfreundlicher KunststoffPolymer aus Orangenschalen und CO2

Das Autorenteam der neuen Studie in einem Labor der Bayreuther Polymerforschung: Prof. Dr. Seema Agarwal, Oliver Hauenstein M.Sc. und Prof. Dr. Andreas Greiner (v.l.). Dahinter ein Reaktor zur Polymersynthese (Foto: Christian Wißler).

Ein Polymer aus nachwachsenden Rohstoffen hat ein Forschungsteam an der Universität Bayreuth entwickelt. Der biobasierte Kunststoff lässt sich für verschiedenste industrielle und sogar medizinische Anwendungen modifizieren. Selbst Meerwasser-lösliche Produkte sind möglich.

…mehr
Fraunhofer CBP Pilotanlage. (© Norbert Michalke)

EU-Forschungsprojekt BioConSepTBioplastik aus Abfallfetten, -ölen und Lignozellulose

Das vierjährige EU-Forschungsprojekt „BioConSepT“ entwickelte Produktionsprozesse, die im Gegensatz zur herkömmlichen Bioplastikproduktion auf der Verwendung von ungenießbarer Biomasse beruhen.

…mehr

Kunststoffe aus nachwachsenden RohstoffenCovestro und Reverdia entwickeln biobasiertes TPU

Covestro, vormals Bayer MaterialScience, und Reverdia wollen gemeinsam thermoplastische Polyurethane (TPU) auf Basis nachwachsender Rohstoffe entwickeln und bewerben.

…mehr

BiopolymerGarn aus Schlachtabfall

Wolle

ETH-Forscher haben aus herkömmlicher Gelatine ein Garn entwickelt, das ähnlich gute Eigenschaften hat wie Merinowollfasern. Nun arbeiten sie daran, dieses Garn noch wasserfester zu machen.

…mehr

Biopolymere: weitere Informationen

Zum Thema Biopolymere haben wir weitere Informationen für Sie zusammengestellt:

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Mediaberatung

Anzeige