zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Feststoffanalytik

Feststoff-Referenzmaterialien

Neues Verfahren für besonders feinkörnige Standards

Ein junges Team aus den Geo- und Materialwissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hat ein Verfahren für besonders homogene und reine Referenzmaterialien zur chemischen Analyse von Feststoffen entwickelt. Mithilfe eines EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie wollen die Studierenden und Alumni ihre Idee jetzt in einer eigenen Firma umsetzen.

Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.
Anzeige
Anzeige