Grippeviren(Influenzaviren)

Artikel und Hintergründe zum Thema

Antikörper-Virus-Interaktion: neuer Aspekt...Grippeviren von zwei Seiten angreifen

Modell: IgA1-Antikörper binden an das Influenza-A-Virus-Antigen Hämagglutinin

UZH-Forschende haben einen neuen Bindungsmechanismus entdeckt, mit dem bestimmte Antikörper an Grippeviren binden. Diese bisher unbekannte Bindungsart eröffnet neue Möglichkeiten, um bessere Impfstoffe und wirksamere Medikamente gegen Grippe zu entwickeln.

…mehr
Lungenschnitt nach Ko-Infektion durch Influenza A-Viren und Pneumo-kokken. Die Färbung zeigt die ausgeprägte Entzündungsreaktion: Die entzündeten Areale der Lunge mit vielen eingewanderten Immunzellen sind als dunkle Verfärbungen zu erkennen. © HZI

Doppel-Infektion macht Erreger aggressiverGrippe und Lungenentzündung: Verhängnisvolles Wechselspiel mit vielen Variationen

Das Bakterium Streptococcus pneumoniae, ein verbreiteter Auslöser von Lungenentzündungen, ist für Grippe-Patienten noch deutlich gefährlicher als für Gesunde.

…mehr

Experten erklären UrsachenGrippe: Menschen mittleren Alters besonders anfällig

Grippeimpfstoff

Wie üblich zu dieser Jahreszeit, nehmen in den letzten Wochen die Influenzafälle in Deutschland zu. Im Folgenden äußern sich drei Professoren vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig zur aktuellen Lage und den Hintergründen.

…mehr
Anzeige

Influenzaviren stoppenMit „Big Data“ die Grippe bekämpfen

Forscher haben dank „Big Data“ neue Moleküle identifiziert, die für die Replikation des Grippe-Virus eine wichtige Rolle spielen. Blockiert man diese Wirtsproteine, können sich Influenzaviren weniger gut vermehren. Damit trägt die internationale Studie mit Beteiligung der Universität Zürich dazu bei, neue Therapien und Grippemedikamente zu entwickeln.

…mehr
Lungenkarzinomzellen

Kombination aus Genomik und ProteomikAuf dem Weg zu neuen antiviralen Medikamenten

Es sind hauptsächlich die Influenza-A-Viren, die jedes Jahr weltweit die saisonale Grippewelle auslösen. Gegen die derzeit verfügbaren antiviralen Medikamente sind sie häufig resistent.

…mehr
PEI-Mitarbeiterin prüft Impfstoff. (Quelle: PEI / Buck)

Kampagne gegen ImpfmüdigkeitWissens- und Impflücken vor der Influenzasaison 2015/2016

Ältere und chronisch Kranke haben neben Schwangeren ein höheres Risiko, dass eine Influenza-Erkrankung schwer verläuft und Komplikationen lebensbedrohlich werden können.

…mehr
Prof. Dr. Friedemann Weber

VogelgrippevirenWie Grippeerreger Artgrenzen überwinden

Der Eindringling bleibt unerkannt: Ein einziger ausgetauschter Proteinbaustein reicht aus, damit das Vogelgrippevirus neue Wirte befallen kann. Das berichten Virologinnen und Virologen um Prof. Dr. Friedemann Weber in der Fachzeitschrift „Cell Host & Microbe“.

…mehr
Grippeschutzimpfung

Evolution ist berechenbarProgramm sagt die Entwicklung von Grippeviren voraus

Prognosen über die künftige Evolution von Organismen waren lange Zeit pure Spekulation. Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen haben zusammen mit Forschern aus Cambridge und Santa Barbara, USA, einen Rechenalgorithmus entwickelt, der die Entwicklung von sich asexuell vermehrenden Organismen wie Viren oder Krebszellen berechnen kann.

…mehr

Grippeviren: weitere Informationen

Zum Thema Grippeviren haben wir weitere Informationen für Sie zusammengestellt:

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Mediaberatung

Anzeige