Neurobiologie

Artikel und Hintergründe zum Thema

3D-ElektronenmikroskopieDie Vermessung des Gehirns

3D-Elektronenmikroskopie: Die Vermessung des Gehirns

Wissenschaftler der Universität Konstanz haben erstmals den kompletten Schaltplan des Gedächtniszentrums eines Gehirns abgebildet. Durch die Untersuchung dieses Netzwerkes kann langfristig verstanden werden, wie ein einfaches Gehirn neue Dinge erlernt und diese als Gedächtnis abspeichert.

…mehr
Logo Eppendorf & Science Prize for Neurobiology

Internationaler ForschungspreisBewerbungstart: Eppendorf & Science Prize for Neurobiology 2018

Eppendorf und die Zeitschrift Science nehmen ab sofort Bewerbungen für den Eppendorf & Science Prize for Neurobiology 2018 entgegen. 

…mehr
Darstellung einer Nervenzelle

Kluge KöpfeBesser vernetzte Gehirne: Grund für höhere Intelligenz?

Eine Studie der Uni Frankfurt bestätigt: Bestimmte Gehirnregionen sind bei intelligenteren Personen stärker, andere Regionen hingegen schwächer in den Informationsfluss zwischen und innerhalb von Gehirnmodulen eingebunden.

…mehr
Anzeige
Preisträger Dr. Flavio Donato (Bild: Eppendorf)

Internationale Auszeichnung in der...Eppendorf & Science Prize 2017 für Forschung zur Reifung neuronaler Schaltkreise

Der italienische Zellbiologe Flavio Donato ist der 16. Preisträger der von Eppendorf und Science verliehenen internationalen Auszeichnung.

…mehr

DemenzforschungFresszellen im Gehirn: Gut oder böse?

Aktivität der Fresszellen im Gehirn

Die Rolle der sogenannten Mikroglia im Gehirn ist nicht vollständig geklärt. Eine Stärkung der Immunabwehr könnte den Ausbruch mancher Hirnerkrankungen möglicherweise verzögern, meinen nun Neuroforscher aus München und Basel.

…mehr
Das Fliegenhirn errechnet aus den Signalen verschiedener Zelltypen (vier davon hier farblich dargestellt) Bewegungen – wobei die Bewegungserkennung schneller wird, sobald sich die Tiere bewegen. (© MPI für Neurobiologie / Meier, Serbe & Arenz)

NeurobiologieAktive Fliegen reagieren schneller

Um auf Veränderungen in der Umgebung rechtzeitig reagieren zu können, muss das Gehirn die Signale, die es von den Augen erhält, schnell und präzise analysieren. So ist es zum Beispiel für den modernen Menschen in der Stadt überlebenswichtig, die Bewegungsrichtung eines sich nahenden Autos zu erkennen. 

…mehr
Wüstenameise auf der Laufkugelapparatur. (Foto: Matthias Wittlinger)

NavigationsforschungAmeisen im „Hamsterrad“

Die in ausgetrockneten Salzseen lebenden Wüstenameisen sind Modelltiere für Navigationsforschung: Sie können sich auf Futtersuche in ihrer flachen, kargen und lebensfeindlichen Umgebung so orientieren, dass sie jederzeit zum Nest zurückfinden.

…mehr
Der israelisch-amerikanische Wissenschaftler Gilad Evrony, M.D., Ph.D., hat für seine Forschungsarbeit zur Entwicklung von Technologien für die Sequenzierung und Analyse des Erbguts einzelner menschlicher Gehirnzellen den Eppendorf & Science Prize for Neurobiology gewonnen.

NeurobiologieEppendorf & Science Prize 2016

Der israelisch-amerikanische Wissenschaftler Gilad Evrony, M.D., Ph.D., hat für seine Forschungsarbeit zur Entwicklung von Technologien für die Sequenzierung und Analyse des Erbguts einzelner menschlicher Gehirnzellen den Eppendorf & Science Prize for Neurobiology gewonnen.

…mehr
Transplantierte Nervenzellen

NeurobiologieNeue Nervenzellen fürs Gehirn

Verliert unser Gehirn Nervenzellen, kann es diesen Verlust selbst kaum kompensieren. Wissenschaftler und Ärzte hoffen daher, mit transplantierten Nervenzellen Schäden durch Verletzungen oder Krankheiten auszugleichen.

…mehr

NeurobiologieHungerbremse mit Nebenwirkungen

Allatostatin A-herstellende Zellen im Gehirn und Mitteldarm der Taufliege (magenta) und genetische Markierung (grün). (Foto: AG Wegener)

Neurogenetiker der Universität Würzburg haben bei der Taufliege ein Peptid entdeckt, das einen starken Einfluss auf das Fress- und Schlafverhalten ausübt. Gleichzeitig steht es mit der Inneren Uhr der Insekten in Verbindung.

…mehr
Neurobiologie: Nervenzellen bündeln ihre Synapsen

NeurobiologieNervenzellen bündeln ihre Synapsen

Die Großhirnrinde ähnelt einer riesigen Telefonzentrale. Über unzählige Leitungen werden hier zum Beispiel aus den Signalen der Sinnesorganen Informationen über die Umwelt gewonnen. Um die Datenflut in sinnvolle Bahnen zu lenken, agieren die einzelnen Pyramidenzellen der Großhirnrinde wie winzige Telefonistinnen.

…mehr

Neurobiologie: weitere Informationen

Zum Thema Neurobiologie haben wir weitere Informationen für Sie zusammengestellt:

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Mediaberatung

Anzeige