zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Pflanzenphysiologie

Berührungslos erfassen

Digitale Pflanzenphänotypisierung

Mit digitaler Phänotypisierungstechnologie können Erscheinungsbild und physiologische Parameter von Pflanzen berührungslos erfasst werden. Sie ist daher interessant für die Wissenschaft, die Bioökonomie sowie für die Entwicklung und Qualitätskontrolle von Agrarprodukten.

Forschung zu Thioarsenaten

Erhöhtes Risiko im Reis?

Bayreuther Forscher haben Arsenverbindungen entdeckt, die eine giftige Wirkung auf Pflanzen haben, aber bei chemischen Analysen von Reis und bei der Abschätzung des Gesundheitsrisikos für den Menschen bisher nicht berücksichtigt wurden.

mehr...
Anzeige

Venusfliegenfalle

Beute dient auch der Energiegewinnung

Die Venusfliegenfalle fängt Insekten nicht nur, um an wertvolle Nährstoffe zu gelangen: Ein Forschungsteam um Prof. Dr. Heinz Rennenberg und Lukas Fasbender vom Institut für Forstwissenschaften der Universität Freiburg hat nachgewiesen, dass die fleischfressende Pflanze aus ihrer Beute auch Energie gewinnt.

mehr...

Wasserlinsen

Kleine Pflanzen, große Chancen

Wolffia globosa, eine kleine wurzellose Wasserlinse, hat offenbar das Zeug, ganz groß rauszukommen. Wissenschaftler der Universität Jena haben jetzt in Kooperation mit Fachkollegen in Indien und Deutschland das Potenzial verschiedener Wasserlinsen für die menschliche Ernährung untersucht.

mehr...
Anzeige

Ungewöhnlicher Lichtrezeptor behebt...

Frühform eines lichtabhängigen Enzyms zur DNA-Reparatur entdeckt

Biologinnen und Biologen aus Marburg, Salamanca und Sevilla haben Licht in die Evolution der DNA-Reparatur gebracht. Das Team um Prof. Dr. Alfred Batschauer von der Philipps-Universität fand bei der genetischen Untersuchung von Pilzen der Unterabteilung Mucoromycotina heraus, dass diese über ein lichtabhängiges Enzym verfügen, welches anders als bislang angenommen nicht nur einzelsträngige, sondern auch doppelsträngige DNA reparieren kann.

mehr...