Proteinanalytik

Artikel und Hintergründe zum Thema

Umbruch in der medizinischen Diagnostik?Hologramm für Moleküle ermöglicht schnelle POC-Tests

Umbruch in der medizinischen Diagnostik?: Hologramm für Moleküle ermöglicht schnelle POC-Tests

Wissenschaftler der ETH Zürich und der Firma Roche haben gemeinsam eine völlig neuartige Analysenmethode entwickelt, die auf Lichtbeugung an Molekülen auf einem kleinen Chip basiert. Ärzte dürften damit in Zukunft komplexe Untersuchungen einfach und schnell direkt in ihrer Praxis durchführen können.

 

…mehr
Gerät NanoBrook Omni

Partikel- und ProteincharakterisierungPartikelgrößen- und Zetapotenzialtechnologie: All-in-One-Lösung für Anspruchsvolle

Das NanoBrook Omni von Testa Analytical Solutions vereint laut Hersteller modernste Partikelgrößen- und Zetapotenzialtechnologie in einem leistungsstarken und präzisen Gerät zur Partikel- und Proteincharakterisierung.

…mehr

Methode mit RöntgenlaserUntersuchung an natürlichen Amyloiden

Einem internationalen Forscherteam unter Leitung von DESY-Wissenschaftlern ist es gelungen, mit Hilfe eines Röntgenlasers Einblick in die Strukturen verschiedener Amyloidproben zu gelangen.

…mehr
Anzeige
Protein-Nephelometer

ProteinkonzentrationenBestimmung per Nephelometrie

Mit Atellica Neph 630 bietet Siemens Healthineers Laboren ein System zur nephelometrischen Bestimmung von Proteinkonzentrationen für das kleine bis mittlere Probenaufkommen.

…mehr
Rote Fluoreszenz

Proteine, die auf Licht reagierenRote Fluoreszenz in zwei Schritten

Wissenschaftler entschlüsselten den Mechanismus, wie man Proteine, die auf Licht reagieren, in zwei Stufen dazu bringen kann, rot zu leuchten. Die Forschenden schufen damit die Grundlage für neue Anwendungen in der Mikro- skopie und für funktionelle Analysen in der biologischen Forschung.

…mehr
DigiWest-abgeleitete Western-Blot-„Mimics“

Beyond GenomicsMultiplex-Analyse von Proteinen und Phosphoproteinen

Eine neue Methode des Multiplex-Protein-Profiling bietet vielschichtige Anwendungsmöglichkeiten: Sie reichen von mechanistischen Studien der Wirkweise von Arzneimittelkandidaten, über prädiktive Toxikologie bis hin zur personalisierten Onkologie.

…mehr
Nachweisplattform für Proteine

Hochsensibler NachweisBiomarker quantifizieren

Das Unternehmen Merck hat auf der Jahrestagung der American Association for Cancer Research in Washington (DC) die Einführung seiner hochsensiblen Nachweisplattform für Proteine bekannt gegeben.

…mehr

BioinformatikUnerwartet starke Effekte von Proteinvariationen

Bioinformatik: Unerwartet starke Effekte von Proteinvariationen

Das Erbgut zweier Personen unterscheidet sich eindeutig voneinander. Bioinformatiker der TU München haben nun herausgefunden, dass der Effekt dieser Variationen bisher stark unterschätzt wurde.

…mehr

Ubiquitin-KettenAuf der Spur des linearen Ubiquitins

Schematische Darstellung von zwei linear verknüpften Ubiquitin-Molekülen. Die interne Markierungsstelle ist schwarz markiert. (Grafik: Koraljka Husnjak, erstellt mit PyMOL Software)

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung erfolgt auf viele verschiedene Arten, entweder einzeln oder in verzweigten Ketten aus mehreren Ubiquitin-Molekülen. 

…mehr

BioinformatikProteinstruktur mittels Big Data vorhersagen

Homodimere sind identische Paare von Eiweißketten (Proteine, grün und blau), die aneinanderbinden. Die statistische Analyse der Proteinsequenzen sucht nach Mutationen, die auf eine räumliche Nähe von Proteinteilen hindeuten, sowohl innerhalb des gleichen Proteins (orange) wie auch mit dem Partnerprotein (rot). Diese Information ermöglicht es, die Proteinstruktur des Homodimers vorherzusagen. (Foto: KIT)

Ohne Proteine geht im Körper nichts – sie sind die molekularen Alleskönner in unseren Zellen. Arbeiten sie nicht richtig, kann das schwere Krankheiten auslösen wie etwa Alzheimer. 

…mehr

Mit Parkinson-Krankheit verknüpftPunktuelle Mutation in Alpha-Synuclein nachgewiesen

Anbindung des Proteins Alpha-Synuclein (gelb) an Lipid-Membranen (blau). Um den Einfluss einer punktuellen Mutation der 30. Aminosäure (A30P) von Alpha-Synuclein zu untersuchen, brachte Malte Dreschers Forschungsgruppe magnetische Sonden (siehe nummerierte Kreise) an das Protein an.

Um Krankheiten wie Parkinson bekämpfen zu können, müssen ihre molekularen Ursachen verstanden sein. Chemikern der Universität Konstanz um Prof. Dr. Malte Drescher gelang es jüngst, die Konsequenzen zu analysieren, die von einer punktuellen Mutation des Proteins Alpha-Synuclein ausgehen – einem Protein, das eng mit der Parkinson-Krankheit verknüpft ist. 

…mehr
Firmen zu diesem ThemaFür Detailinformationen auf den Firmennamen klickenProtagen AGTOPLAB Gesellschaft für angewandte Biotechnologie mbHBioGenes Gesellschaft für Biopolymere mbH

Proteinanalytik: weitere Informationen

Zum Thema Proteinanalytik haben wir weitere Informationen für Sie zusammengestellt:

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Mediaberatung

Anzeige