smartGAS Mikrosensorik feiert 10-Jähriges

Smarte Lösungen für die Gassensorik

„Wir kamen frisch von der Uni und dachten, die ganze Welt wartet auf uns. Allerdings mussten wir zunächst das ´echte Leben´ kennenlernen“, erinnern sich Volker Huelsekopf (im Bild links) und Christian Stein, Geschäftsführer der smartGAS Mikrosensorik GmbH, an die Gründung des Unternehmens im Jahr 2005. Nach Jahren der Forschungstätigkeit an der Fachhochschule Dortmund wagten sie vor genau 10 Jahren gemeinsam den Sprung in die Selbständigkeit.

Volker Huelsekopf (im Bild links) und Christian Stein, Geschäftsführer der smartGAS Mikrosensorik, wagten vor genau 10 Jahren gemeinsam den Sprung in die Selbständigkeit.

Mit dem Einstieg des Zukunftsfonds Heilbronn als Investor im Jahre 2007 und den Umzug nach Heilbronn im gleichen Jahr wurde ein solides Fundament für nachhaltiges Wachstum und weitere Innovationen gelegt. „Der Fonds hat uns nicht nur mit Kapital versorgt“, berichtet Stein, „auch deren Netzwerk in der Region war für uns wichtig.“ Seit 2013 ist die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von smartGAS in der MST.factory in Dortmund angesiedelt. „Einige unserer Mitarbeiter in der Entwicklung sind stark mit dem Ruhrgebiet verbunden“, so Stein weiter und ergänzt: „Auch deshalb sind wir ein Stück weit zu unseren Wurzeln zurückgekehrt.“

Heute entwickelt, produziert und vertreibt smartGAS mit insgesamt 16 Mitarbeitern an den Standorten Heilbronn und Dortmund erfolgreich innovative Gassensoren für Sicherheits- und Analyseanwendungen. Diese basieren ausschließlich auf dem Prinzip der Infrarot-Absorption von Gasen und erfüllen somit höchste Anforderungen hinsichtlich Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit. Sensoren und Systeme von smartGAS sind in unterschiedlichsten Anwendungen im Einsatz – u.a. bei der Lagerung und Überwachung des Reifegrads von Obst und Gemüse, in Biogasanlagen oder bei der Kältemitteldetektion. Das Unternehmen ist durch Partner und Distributoren inzwischen weltweit vertreten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Leckageüberwachung

Kältemittel detektieren

Gemäß EU-Verordnung über fluorierte Treibhausgase müssen Kühlanlagen regelmäßig auf Kältemittel-Leckagen untersucht werden. Die Prüfintervalle hängen von der Anlagengröße und somit von der Füllmenge mit klimaschädlichen Kältemitteln ab.

mehr...

Geruchs- und Geschmacksanalyse

Elektronische Nase

Elektronische Nasen erkennen und messen organische Verbindungen, auch wenn es sich dabei nicht um Geruchstoffe handelt. Die Geräte von Alpha Moss nutzen dafür verschiedene Analysenmethoden – u.a. die Gaschromatographie.

mehr...

Ethylen-Messung

Neuer Gassensor

Zur Sensor+Test wird smartGAS die neue Sensorplattform silarex vorstellen. Die Gassensoren eignen sich für den Einsatz in der Fruchtreifung und -lagerung sowie für die Emissionsüberwachung, wie der neue silarex fruit, mit dem sich Ethylen im...

mehr...
Anzeige

Für Prozess- und Umweltkontrolle

Gas-Sensoren

Die NDIR-Sensoren der Serien SmartModulFlow und SmartModulPremium detektieren selbst geringste Konzentrationen einer Vielzahl an Gasen und lassen sich dank ihrer kompakten Bauform in alle Arten von Analysengeräten integrieren. 

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite