Bioanalytik

Vollautomatisches Probenaufbereitungsmodul

Shimadzu hat ein neues vollautomatisches Probenaufbereitungsmodul mit Online-Anbindung für die LC-MS vorgestellt.

CLAM-2000, das vollautomatische Probenaufbereitungsmodul für die LC-MS und das ultraschnelle LCMS-8060

Das CLAM-2000 (Clinical Laboratory Automated sample preparation Module) automatisiert die Vorbehandlung von Blut- oder anderen biologischen Proben vor der LC-MS-Analyse. Es wurde für Anwender entwickelt, die Blutproben in pharmazeutischen und medizinischen Abteilungen oder in biologischen Analysenlabors bearbeiten, die Variabilitätsproblemen bei den analytischen Ergebnissen oder einem Infektionsrisiko unterliegen.

Die Massenspektrometrie ermöglicht, krankheitsbedingte biologische Komponenten in Blut, Urin oder anderen biologischen Proben direkt zu erkennen sowie Drogen in Spurenbereichen sowie weitere Anwendungen zu messen. Als Engpass bleibt aber die Probenaufbereitung bestehen, die oft langwierig ist, Fehlerrisiken birgt und auch das Kontaminationsrisiko für Personen steigert, die mit der Probenaufbereitung betraut sind.

Nach einfachem Platzieren der Blutentnahmeröhrchen im System führt das CLAM-2000 alle Prozesse bis zur LC-MS-Analyse automatisch durch. Im Gegensatz zu Dosiersystemen, basierend auf der Stapelverarbeitung von 96-Well-Platten, arbeitet das CLAM-2000 vollständig automatisch von der Vorbehandlung bis zur Analyse und bearbeitet einzelne Proben sukzessive nebeneinander. Daraus resultieren einheitliche Vorbehandlungszeiten unter den Proben, ohne die Verarbeitungsgeschwindigkeit zu verlangsamen, und es ergibt sich eine verbesserte Datenreproduzierbarkeit und -genauigkeit.

Anzeige

Zu den verfügbaren Vorbehandlungsprozessen gehören die Dosierung von Proben, die Dosierung von Reagenzien, Rühren, Saugfilterung, Inkubation sowie der automatische Transfer der Probenküvetten zum SIL-30AC-Autosampler nach der Vorbehandlung. Demzufolge ist das neue CLAM-2000 das weltweit erste System, das vollautomatisch alle Schritte von der Probenvorbehandlung bis zur LC-MS-Analyse durchführt. Der Anwender muss lediglich die Aufnahmegefäße für Blut oder biologische Flüssigkeiten, die Reagenzien, die internen Standards und die speziellen Vorbehandlungs-Vials in das System einsetzen.

Das CLAM-2000 ist kompatibel mit den LC-MS-TQ-Systemen LCMS-8040, LCMS-8050 und LCMS-8060.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neue Evaporationsmethode

Statt Festphasenextraktion

In den letzten Jahren haben sich HPLC/MS/MS und UHPLC als Methode zur Feststellung von Algentoxinen im Wasser etabliert. Obwohl in der Mehrheit der Studien die Umweltproben anhand von Festphasenextraktion aufbereitet werden, kann sich dies als sehr...

mehr...
Anzeige

Automatisierungstechnik

Handling viskoser Stoffe

Automatisierungstechnik zur präzisen Vorbereitung von viskosen Laborproben. In Chemie-, Petrochemie- sowie pharmazeutischen Laboren, aber auch in der Lebensmitteltechnik wird zunehmend auf die Automatisierung der Probenvorbereitung gesetzt.

mehr...

Rotations-Kegelprobenteiler

Probenteilung

In der Analytik spielt die verlässliche Erzeugung repräsentativer Teilproben eine zentrale Rolle. Der Rotations-Kegelprobenteiler Laborette 27 von Fritsch teilt Proben mit bis zu 3000 Teilungsschritten pro Minute in bis zu 30 Teilströme.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite