7. IVAM-Marketingpreis

Herausragendes Technologiemarketing

Die MMT GmbH aus Siegen ist am 26. März 2015 für den Kommunikationsauftritt im Rahmen einer Produkteinführung mit dem 7. IVAM-Marketingpreis ausgezeichnet worden. Die FRT, Fries Research & Technology GmbH aus Bergisch-Gladbach wurde in der Sonderkategorie „Video“ zum Preisträger gekürt. Beide Preise wurden beim Gala-Dinner anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des IVAM Fachverband für Mikrotechnik im Casino Hohensyburg in Dortmund verliehen.

Die Finalisten des 7. IVAM-Marketingpreises (von links): Sabine Reich von der Raith GmbH, Heinrich Steger von der Polytec GmbH (beide 2.Platz), Markus Wagner und Alexander Schilling von der MMT GmbH und Dr. Thomas Dietrich von IVAM.

Die MMT GmbH entwickelt und fertigt Komponenten und Anlagen in der Mikrosystemtechnik. Dazu zählen beispielsweise Mikrodosierpumpen, komplexe Mikrofluidanlagen, aktive Biochips, Mikrosensoren und Mikroventile. Gegenstand der Bewerbung war die komplette Marketingkommunikation rund um die Einführung des Klimaanlagendesinfektionsgerätes „Airtune“, welches als Endprodukt in Kraftfahrzeugen eingesetzt wird. Zu den umgesetzten Maßnahmen zählten dabei u.a. Namens- und Logoentwicklung, Corporate Design, Online-Auftritt und POS-Werbematerial. Die Jury lobte insbesondere den Mut, ein Produkt für Endverbraucher einzuführen, und zeigte sich von dem gesamtheitlichen Konzept, der großen Kreativität bei der Darstellung des Nutzens für den Anwender und den guten Slogans der Kampagne begeistert.

Das Video der FRT GmbH wurde von der Jury als vorbildlich für mitteständische Unternehmen bezeichnet. Es überzeugte die Jury insbesondere durch die nüchterne, strukturierte und zielorientierte Präsentation und die hervorragende Eignung für internationale Märkte.

Anzeige

Neben MMT und FRT waren außerdem die Polytec GmbH aus Waldbronn, die Raith GmbH und die ELMOS Semiconductor AG aus Dortmund sowie die Sensirion AG aus Stäfa /Zürich in der Schweiz unter den nominierten Finalisten für die Marketingpreise.

Die Bewertungskriterien der 6-köpfigen Expertenjury waren z.B. Kreativität, Innovation, Ästhetik, strategischer und technischer Ansatz, Informationsgehalt, Aktualität, Originalität und Zielgruppenorientierung. Jurymitglieder in diesem Jahr waren Horst Giesen von der Messe Düsseldorf, Severin Dahms von Gira Giersiepen GmbH & Co. KG, Frank Deiter vom Magazin Mikroproduktion, Dr. Thomas Fries von der FRT GmbH (nur für die Hauptkategorie), Prof. Dr. Uwe Kleinkes von der Hochschule Hamm-Lippstadt und Markus Rall von viality e.K.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mikropumpe

Medikamentendosiersystem in Miniaturform

Der Sensorhersteller Sensirion präsentiert auf der diesjährigen Compamed zusammen mit der Fraunhofer-Einrichtung für Mikrosysteme und Festkörper-Technologien (EMFT) eine innovative Konzept-Studie auf dem Gebiet der Medizintechnik.

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite