Liquid Handling

Hochviskoses wie Collagen wird pipettierbar

Sie sind meist nur schwer und unter Einsatz suboptimaler Hilfsmittel (z.B. Löffel) zu verarbeiten: Volumina im ml-Bereich hochviskoser Flüssigkeiten, wie etwa 99 % Glycerol, Detergenzien oder Collagen. Dies verlangsamt Analysen und Mischungsprozesse enorm. So muss etwa das präzise Flüssigkeitsvolumen oft über mehrere, materialaufwendige Schritte ermittelt werden: zunächst werden die hochviskosen Flüssigkeiten zeitaufwendig zwischen verschiedenen Gefäßen transferiert, dann gewogen und mittels Dichte das Volumen berechnet. 

Mit dem ViscoTip von Eppendorf zähe Flüssigkeiten pipettieren.

Um wässrige Flüssigkeiten präzise zu verarbeiten, werden heute im Labor u.a. Pipetten mit verschiedenen Funktionsprinzipien und entsprechende Verbrauchsspitzen eingesetzt. Besonders für viskose Flüssigkeiten haben sich dabei Pipetten durchgesetzt, die nach dem Direktverdrängerprinzip ähnlich einer Spritze arbeiten. Mit steigender Viskosität werden allerdings auch die entstehenden Fließwiderstände in den Spitzen größer. Die Folge: die Handkraft des Bedieners, das Material der Bedienelemente oder der Motor elektronischer Pipetten stoßen an ihre Grenzen. Zusätzlich nimmt mit steigender Viskosität die Prozessgeschwindigkeit ab, insbesondere wenn Präzision erforderlich ist. Bisher lag die Grenze für die sogenannte dynamische Viskosität – abhängig von der Leistungsfähigkeit des Pipettensystems bzw. des Bedieners – bei etwa 200 – 300 mPa*s (10 ml Spitzenvolumen). Dies entspricht ungefähr der Viskosität von 86% Glycerol bei 20 °C.
Diese Grenze soll jetzt durch eine Neuentwicklung der Firma Eppendorf, die seit mehr als 57 Jahren Liquid Handling Geräte entwickelt, aufgelöst werden. Der neue ViscoTip® für das dazugehörige Multipette-Instrument soll zähe Flüssigkeiten, wie z.B. Collagen, bis zu 14.000 mPa*s präzise und schnell verarbeiten können. Er wird  auf der Analytica 2018 erstmals vorgestellt.

Anzeige

Weitere Information, u.a. zu den getesteten Flüssigkeiten, gibt es unter www.eppendorf.com/viscotip

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige

Marktübersicht

Einkanalpipetten

Welche Einkanalpipette ist für Ihre Zwecke am besten geeignet? Soll das Volumen digital oder analog angezeigt werden? Wie variabel soll die Pipette im Hinblick auf verschiedene Volumina sein? Ist die Sterilisierbarkeit für Ihre Zwecke ein Muss?

mehr...

Liquid-Handling

Workstation für regulierte Laboratorien

Tecan hat die Fluent Gx Automation Workstation speziell entwickelt, um den strengen Anforderungen von klinischen und regulierten Laboratorien zu entsprechen - wie zum Beispiel in der klinischen Diagnostik, der Next-Generation-Sequenzierung oder der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Liquid-Handling-Plattformen

Reagenzien-Reservoire

Integra bietet jetzt Reagenz-Reservoire speziell für automatisiertes Liquid Handling an, die das geringstmögliche Totvolumen aufweisen und somit Reagenzien sparen. Diese neue Produktreihe besteht aus sterilen Einweg-Reservoireinsätzen aus klarem...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite