Methoden-Check

Zeit gewinnen

Das Pipettieren nimmt im Labor oft viel Arbeitszeit in Anspruch, sowohl für Routineaufgaben wie Reihenverdünnungen als auch für komplexere Methoden wie PCR. Automatische Pipettiersysteme, auch Pipettierroboter genannt, können Zeit für andere Aufgaben schaffen, jedoch lohnt sich die Automatisierung nicht für jede Methode. Um die Frage zu beantworten, welche Zeitersparnis automatisches Pipettieren wirklich bringt, bietet Brand jetzt einen kostenlosen Methoden-Check an.

Methode mit Quell- und Zielplatten (grün und orange) in der Brand-Software.

Das Angebot richtet sich an Labore, die regelmäßig Pipetten verwenden und wiederkehrende Aufgaben flexibel automatisieren wollen. Brand bietet den Check für Methoden wie PCR, qPCR oder ELISA an, aber auch für Routineaufgaben wie die Reformatierung und Replikation von Platten, die Vorbereitung von Assay Ready-Platten oder das Cherry Picking. Weil in jedem Labor anders gearbeitet wird, betrachtet der Anbieter dabei immer die individuelle Methode und arbeitet nicht mit vordefinierten Standard-Programmen.

Im Anschluss an den Methoden-Check bietet das Unternehmen eine zweiwöchige, ebenfalls kostenlose Praxisvalidierung mit dem neuen Pipettiersystem Liquid Handling Station. Die Liquid Handling Station ist sehr flexibel. Mit der Brand-Software wird für jeden Testkunden innerhalb weniger Minuten eine Methode erstellt, die seine gewohnten Pipettierabläufe abbildet und automatisch abarbeitet, während er die Zeit für andere Aufgaben nutzen kann.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite