Achema 2018 – Halle 4.1, Stand B7

Anschluss-System mit vier Edelstahl-Steckoliven

DWK Life Sciences präsentiert auf der Achema eine neue Generation Laborprodukte, die mit Lasertechnik aus feinstem Metallstaub hergestellt wird.

DURAN-3D-Anschluss-System mit 4 Edelstahl-Steckoliven (Bild: DWK Life Sciences)

DWK Life Sciences entwickelt unter der Marke DURAN® innovative Laborprodukte. Ein besonderer Fortschritt ist jetzt dem Produktmanagement gelungen: Ein Anschluss-System mit vier Edelstahl-Steckoliven, bei dem die Metallkomponente (der medizinischen Güteklassse 316L entsprechend) als komplette Einheit aus einem 3D-Metall-Drucker gefertigt wird. Nach dem 3D-Druck der Steckoliven wird die Oberfläche mittels physikalischer und elektrochemischer Prozesse veredelt.

Bislang wurden die GL 45 Anschluss-Systeme mit Edelstahl-Steckoliven durch konventionelle Maschinen und Schweißprozesse hergestellt. Ein nach ursprünglicher Methode hergestelltes, vergleichbares Produkt wiegt über 150 Gramm, die gedruckte 3D-Version wiegt hingegen nur 50 Gramm: eine Gewichtsreduktion um zwei Drittel.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...