Labortechnik

18. Fachmesse für Prüftechnik

Zurzeit sind ganz besonders Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz industrieller Prozesse gefragt. Sicher und reproduzierbar sollen die Prozesse sein, jede Unterbrechung des Produktionsprozesses bedeutet einen hohen Kostenfaktor. Die verwendete Materialien und Komponenten müssen daher ständig überprüft werden. Genauso trifft dies auf die Endprodukte zu, denn auch Rückläufer sind mit hohen Kosten verbunden. Eine zukunftsorientierte Materialprüfung ist daher unabdingbar. Nur mit modernen Prüfmaschinen ist eine effiziente Produktion und damit Kostenreduzierungen realisierbar.

Präsentiert werden die Innovationen rund um die Materialprüfung auf der diesjährigen testXpo – der Fachmesse für Prüftechnik. Sie findet vom 19. bis 22. Oktober in Ulm statt und wird von der Zwick Roell Gruppe veranstaltet. Mittlerweile hat sich die testXpo zu einem internationalen Forum für Industrie und Forschung entwickelt. Neben Zwick Roell präsentieren 30 weitere Partnerfirmen wirtschaftliche, zuverlässige und zukunftsweisende Mess- und Prüfgeräte für eine bedarfsgerechte Prüfung.

Zahlreiche Fachvorträge in Deutsch und Englisch von Experten aus führenden Forschungseinrichtungen, Instituten und Unternehmen sowie ein umfassende Begleitprogramm versprechen ebenfalls höchste Effizienz für den Besucher. Ausführliche Produktdemonstrationen und Diskussionsforen sorgten für eine umfassende Information in entspannter Atmosphäre, fernab vom Alltagsstress, aber nah an der Prüfpraxis.

Anzeige

Weitere Informationen finden Sie unter www.prueftechnik-portal.de und www.zwick.de oder oder erhalten Sie beim Veranstaltungsbüro Zwick in Ulm, Frau Tabitha Pelzer, Tel. 7305/10376, tabitha.pelzer@zwick.de.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige