Assistent Pipettier-Objektträger

Objektträger mit integrierter Pipette

Für alle, die Flüssigkeiten oder Suspensionen mikroskopieren müssen, hat die Glaswarenfabrik Karl Hecht jetzt ein System entwickelt, das das Arbeiten einfacher und effektiver macht. Denn der neue Assistent® Pipettier-Objektträger vereint die Funktion einer Pipette mit der eines mikroskopischen Objektträgers. Die Handhabung geht wie folgt von statten: Mit gedrücktem Pipettensauger die Pipettenspitze in die Flüssigkeit mit den zu untersuchenden Partikeln tauchen. Durch Entlastung des Saugers erfolgt die Befüllung des Beobachtungsfeldes, worin sich die Probe in geeigneter Tiefenschärfe für Untersuchungen im Strahlengang handelsüblicher Lichtmikroskope befindet. Das Eintauchen der Pipettenspitze in eine Reinigungslösung, während man mit dem Sauger pumpt, ermöglicht schnelles Säubern und sofortige Wiederverwendung für Serienuntersuchungen z.B. in der Hydrobiologie oder der mikroskopischen Kontrolle von Belebtschlammflocken in Kläranlagen.

Das Deckglas der Normstärke 1 ermöglicht mikroskopische Kontrastierverfahren wie Hellfeld, Dunkelfeld, Durchlicht-Polarisierung, Fluoreszenz, Phasenkontrast und Interferenzkontrast. Während der Mikroskopie kann man die Flüssigkeit im Beobachtungsfeld durch leichtes Pumpen am Pipettensauger bewegen. Dadurch können durch Drehbewegungen der Partikel deren räumliche Strukturen beobachtet werden. Da keine Austrocknung des Präparats erfolgt, kann man biologische Vorgänge über längere Zeiträume studieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Liquid Handling

Dosieren mit Komfort

Das Dosieren von aggressiven und nicht-aggressiven Flüssigkeiten wie Säuren, Laugen oder Lösungen gehört zur täglichen Routinearbeit im Labor. Dazu gibt es von Assistent® verschiedene praxiserprobte Geräte mit hohem Bedienkomfort.

mehr...
Anzeige