Schneidmühlen mit Zyklon

Schneidmühlen mit Zyklon

Die patentierte Probenabsaugung bei FRITSCH-Schneidmühlen mit Zyklon sorgt für einfaches Befüllen, schnellen Durchsatz und gute Kühlung. Sie verhindert aber vor allem das Herausschleudern von Mahlgut bei der Befüllung. Auch beim Reinigen zeigen diese Mühlen ihre Stärke: Die patentierte Schnellöffnung und die Tatsache, dass sich alle Mahlteile in wenigen Sekunden ohne Werkzeug abnehmen lassen, machen sie zu zeitsparenden Helfern bei der Zerkleinerung von weichen bis mittelharten sowie faserigen oder auch zähen Materialien.

Anwendung finden diese Mühlen vor allem in den Bereichen Kunststoffe, Textilien, Land- und Forstwirtschaft, Umwelt, Baustoffe, Chemie, Lebensmittel und zur Probenaufbereitung für RoHS-Analysen. Mahlwerkzeuge in verschiedenen Schneidgeometrien und Materialien ermöglichen unterschiedlichste Applikationen. Praxis-Beispiele und Vergleichsmahlungen finden LABO-Leser online mit Klick auf das Stichwort „Lösungen“ auf der Produktwebseite von http://www.fritsch.de.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

INTEGRA erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten

INTEGRA Biosciences erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten mit der Einführung einer neuen 16-Kanal-Pipette. Das neue Modell ist ergonomisch gestaltet, um die Produktivität zu steigern und die Handhabung durch den Benutzer zu verbessern, und ist in den Größen 10, 50 und 100 µl erhältlich.

mehr...
Anzeige