Laborgeräte

Probenvorbereitung im Labor

Speziell für die Probenvorbereitung in Laborkolben – sei es zum Entgasen oder Homogenisieren – stellt BANDELIN electronic auf der analytica (Halle B1, Stand 400) die neuen flachen Ultraschallbäder SONOREX DIGITEC F-Serie mit 1, 2 und 4,5 l Füllvolumen vor. Sie verfügen über eine sehr hohe Leistungsdichte. Damit ergeben sich kürzeste Beschallungszeiten.

Alle drei Badgrößen haben die gleiche Leistungsdichte, so dass die Ergebnisse von klein auf groß reproduzierbar sind. Mit einem speziellen Kolbenhalter ist eine optimale Ankopplung an die Kontaktflüssigkeit mit der maximal notwendigen Eintauchtiefe der Laborkolben bei gleichzeitiger Standsicherheit gegeben – kein Kippen oder Aufschwimmen der Kolben. Zusätzlich können die Kolben, z.B. Rundkölbchen, bei Bedarf mit Aufnahmeklammern in vier verschiedenen Größen auf dem Kolbenhalter fixiert werden. Eine Schnellentgasung der Proben ist auf Knopfdruck möglich. SweepTec® sorgt für eine gleichmäßige Schallverteilung in der Schwingwanne, damit werden alle Laborkolben unabhängig von der Anordnung auf dem Kolbenhalter mit gleicher Intensität beschallt. Die Geräte sind mit einer Folientastatur und LED-Anzeige für die Beschallungszeit ausgestattet sowie CE-gekennzeichnet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...