Zugfedersatz

Lösung von Zugfederproblemen

Der von Röhrs entwickelte Zugfedersatz findet überall Anwendung, wo Zugfedern aufgrund fehlenden Bauraums hinsichtlich Kraftkonstanz und Lebensdauer überfordert sind. Der Röhrs-Zugfedersatz besteht aus einer äußeren sowie einer inneren Zugfeder, die beide optimal aufeinander abgestimmt sind. Beide Zugfedern zusammen erreichen die gleichen Parameter, wie die vorgegebene einfache Zugfeder, jedoch bei vielfacher Lebensdauer.

In einem speziellen Einsatzfall der Verpackungsindustrie konnte mittels Röhrs-Zugfedersatz die Lebensdauer der ursprünglichen Zugfeder durch Kombination verschiedener Maßnahmen um das 40-fache gesteigert werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...