Flachdrahtfedersatz

Flachdrahtfedersatz für Schließelement in Türschließer

Die Technische Herausforderung:

Ziel war es, eine Feder zu entwickeln, welche bei kleinem Einbauraum eine extrem hohe Anfangskraft bei einer gleichzeitig möglichst flachen Kennlinie liefert, um über einen langen Federweg ein komfortables Schließen der Türe zu ermöglichen.

Die Röhrs-Lösung:

Die Ingenieure von Röhrs entwickelten einen Flachdraht-Federsatz aus zwei ideal aufeinander abgestimmten Flachdraht-Einzelfedern. Der Federsatz wartet mit einem Wickelverhältnis von 2,9 und einer Blockspannung von ca. 1600 N/mm² auf.

Die Vorteile:
• Optimale Bauraumausnutzung: Der nutzbare Bauraum mit 36 mm Durchmesser wird bis auf den Innendurchmesser der Innenfeder von 9 mm komplett ausgefüllt

  • Die extrem flache Kennlinie ermöglicht sanftes Schließen der Türe bei geringer Betätigungskraft.
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...