Schraubentellerfedern

Röhrs-Schraubentellerfedern in der Antriebstechnik

Aufgabenstellung war, für einen Drehschwingungsdämpfer eine extrem hoch belastete Feder auszulegen. Das Konstruktionsergebnis ist eine dynamisch hoch belastete Röhrs-Schraubentellerfeder mit sehr hoher Nutzkraft bei einem kleinen Einbauraum. Der Außendurchmesser beträgt 19 mm bei einer Nutzkraft von ca. 7,7 kN und einer Nutzlänge von 23,7 mm. Die Schraubentellerfeder hat ab der vorgespannten Länge einen Arbeitshub von maximal 2,3 mm. Die Federrate ist sehr steil und beträgt 2777 N/mm.

Die Röhrs-Schraubentellerfeder wird bei Dauereinsatztemperaturen von 135 °C eingesetzt. Für die Konstruktion wurde daher ein Spezialedelstahl mit minimaler Relaxation verwendet.

Röhrs-Schraubentellerfedern bestehen aus zwei ineinander geschraubten Flachdrahtfedern, die zueinander eine winklige Anstellung – wie bei Tellerfedern – aufweisen. Aufgrund des durchgehenden Faserverlaufes ist die Röhrs-Schraubentellerfeder sehr betriebssicher. Selbst bei Federbruch verliert sie nahezu keine Federkraft.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...