Federelemente

Federelement zur Lagerung des Steuergeräts am Retarder

Die Technische Heraus- forderung:

Im Rahmen der Neuentwicklung eines Retarders war es erforderlich, das hierfür notwendige Steuergerät auf dem Retarder zu positionieren. Die Schwingungen des Retarders wirkten sich allerdings negativ auf die Lebensdauer des Steuergerätes aus. Eine Lagerung durch Federelemente aus Gummi konnte die Anforderung zur Schwingungsentkopplung nicht erfüllen.

Die Röhrs-Lösung:

Ingenieure des Unternehmens meisterten diese Herausforderung mit einem Federelement aus Edelstahl, welches unabhängig von der Temperatur eine konstante Federrate aufweist. Dieses Element besteht aus zwei Röhrs Federtellern mit Anschlussgewinde M6 und einer Röhrs Flachdrahtfeder, die fest miteinander verbunden sind.

Die Vorteile:
• Beliebige Einbaulage: Federelement lässt sich auf Druck und Zug beanspruchen.

  • Geringe Kosten: Schleifen der Feder nicht erforderlich.
  • Kompakte Bauweise.
  • Große Widerstandsfähigkeit gegen Witterungs- und Temperatureinflüsse.
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...