Schneidmühlen

Reinigungsaufwand minimiert

Die hier vorgestellten Schneidmühlen eignen sich zur Zerkleinerung von weichen bis mittelharten, zäh-elastischer und faseriger Materialien sowie heterogenen Stoffgemischen.

Schneidmühle Pulverisette 19

Ein besonders wichtiges Kriterium für eine Schneidmühle ist die Frage, wie schnell und einfach sie im täglichen Laboreinsatz gerei-nigt werden kann. Deshalb hat Fritsch bei der Neuentwicklung der Pulverisette 19 insbesondere auf einfache und schnelle Reinigung Wert gelegt. So lässt sich die gesamte Mahlkammer in wenigen Sekunden öffnen und sowohl der Rotor als auch die Siebkassette mit je einem Handgriff herausnehmen. Das gesamte Oberteil des Gehäuses sowie die Tür kann der Nutzer wegklappen – die Tür ist sogar komplett abnehmbar. Der Rotor der Fritsch-Schneidmühlen lässt sich ohne Werkzeug einfach abnehmen und zum schnellen Reinigen zwischendurch auch bei geöffneter Mühle von Hand drehen.

In Verbindung mit der Pulverisette 19 sorgt die patentierte Fritsch-Probenabsaugung mit Zyklon mit ihrer durch Unterdruck erzeugten Saugfunktion für besonders einfaches Befüllen, schnellen Durchsatz, gute Kühlung, und sie verhindert zudem, dass Mahlgut bei der Befüllung verloren geht.

Ab sofort steht die Pulverisette 19 auch mit 300...360 min–1 zur Verfügung. Diese Kombination aus niedriger Schnittgeschwindigkeit und hohen Schneidkräften (Aufnahmeleistung 3240 Watt) bietet eine kraftvolle Zerkleinerung harter, zäh-elastischer Proben oder kleiner Probenmengen und verhindert thermische Schädigungen, den Verlust leicht flüchtiger Substanzen und einen größeren Feinanteil.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Planetenmühle

Ergebnisse bis in den Nano-Bereich

Die Pulverisette 5 premium line eignet sich ideal zur kraftvollen Nass- und Trocken-Zerkleinerung von harten, mittelharten, weichen, spröden und feuchten Proben durch den hochenergetischen Schlag von Mahlkugeln in rotierenden Mahlbechern.

mehr...
Anzeige