Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte> Kläranlagen-Betrieb

LaborgeräteKläranlagen-Betrieb

Prozessoptimierung senkt Kosten

sep
sep
sep
sep
Laborgeräte: Kläranlagen-Betrieb

Das System W.T.O.S. (Water Treatment Optimisation Solutions) sorgt für stabile Ablaufwerte bei gleichzeitig niedrigeren Kosten. Mit den W.T.O.S.-Standardmodulen lassen sich die Phosphat- und Stickstoff-Elimination ebenso optimieren wie die Schlammbehandlung. Im Gegensatz zu konventionellen zeit- oder durchflussabhängigen Verfahren arbeitet W.T.O.S. belastungsabhängig und in Echtzeit. Das heißt, es wird immer nur genau so viel belüftet oder dosiert, wie zur Erreichung des eingestellten Zielwertes erforderlich ist. Das spart Strom und senkt den Fällmittel- und Polymerverbrauch erheblich.

Durch die Nutzung vorhandener Strukturen lassen sich solche Optimierungsmaßnahmen schnell und kostengünstig realisieren. Neu- oder Umbauten, etwa von Becken oder Belüftern, neue Programmierung und zeitaufwändige Planungs- oder Genehmigungsverfahren entfallen.

Mit PROGNOSYS zusammen wird das System W.T.O.S. noch sicherer. Die Messwerte werden kontinuierlich überwacht, und bei fehlerhaften Meldungen greift das System automatisch auf alternative Steuerstrategien zurück .

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Elektrochemie: Nachhaltigkeitspreis für mikrobiologische Brennstoffzelle

ElektrochemieNachhaltigkeitspreis für mikrobiologische Brennstoffzelle

Kläranlagen gehören bislang zu den größten kommunalen Energieverbrauchern. Mit einer neuen Technologie, die aus dem Stromverbraucher Kläranlage ein kleines Kraftwerk macht, will ein deutsches Forscherteam nun eine Trendwende einleiten.

 

…mehr
Novellierung der Klärschlammverordnung: Laboratorien müssen sich kurzfristig umstellen

Novellierung der KlärschlammverordnungLaboratorien müssen sich kurzfristig umstellen

Nach AbfKlärV notifizierte Laboratorien und beteiligte Behörden müssen sich nach jahrelang gleichbleibender Vorgehensweise nun kurzfristig umstellen und die neuen Anforderungen, neue Prüfmethoden und neu eingeführte Prüfparamater für die Untersuchung von Klärschlamm, Klärschlammgemischen und Böden, auf denen Klärschlamm aufgebracht wird, umsetzen.

 

…mehr
Umweltsanierung: Per- und polyfluorierte Chemikalien eliminieren

UmweltsanierungPer- und polyfluorierte Chemikalien eliminieren

Im Verbundprojekt „Biogene Polymerkondensate für den Einsatz in der Grundwassersanierung und im Trinkwasserschutz“ (Biokon) sollen wirksame Stoffe entwickelt werden, um PFC aus Wasserkreisläufen und Böden zu eliminieren.

 

…mehr
Phosphat-Rückgewinnung (Bildquelle: Hannes Grobe, CC BY-SA 2.5 über wikimedia commons, clipdealer)

Phosphor-Dünger aus KlärschlammPilotanlage erprobt Praxistauglichkeit

An der Universität Hohenheim wurde ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Phosphor aus trockenem Klärschlamm entfernen lässt. Dabei entsteht als Nebenprodukt Klärschlammkohle, die als Ersatz für Braun- oder Steinkohle dienen kann.

…mehr
Klärwerk

Antibiotikaresistente BakterienVerbreiten sich multiresistente Keime über Abwässer?

Antibiotikaresistente Darmbakterien werden über Toiletten und Kläranlagen in die Umwelt eingetragen. Einige von ihnen überleben dort, vermehren sich oder übertragen sogar ihre Resistenzgene auf andere Mikroorganismen.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung