Management

Changemanagement-Expertenforum in Bonn: Vom Dilemma zur Entscheidung

Führungskräfte und Change-Spezialisten debattieren darüber, wie Entscheidungsdilemmata in Changeprozessen gelöst werden können.

Welchen Weg sollen wir künftig beschreiten? Vor dieser Schlüsselfrage stehen Unternehmensführer bei ihrer Arbeit immer wieder. Und immer schwieriger fällt es ihnen, sich zu entscheiden - unter anderem, weil es bei ihren Entscheidungen immer mehr Einflussfaktoren zu berücksichtigen gilt. Hinzu kommt, dass zum Zeitpunkt der Entscheidung oft noch nicht absehbar ist: Wie entwickelt sich der Markt? Oder: Wie geht die technologische Entwicklung weiter? Trotzdem müssen sie entscheiden.

Wie für den künftigen Erfolg von Unternehmen weitreichende Entscheidungen geplant, getroffen und umgesetzt werden können, darüber debattieren (Projekt-)Manager, Führungskräfte und Changeberater bei einem Expertenforum, das die WSFB-Beratergruppe Wiesbaden und die Unternehmensberatung Praxisfeld, Remscheid, am 23. November in Bonn veranstalten. Sein Titel: "Change happens - Vom Dilemma zur Entscheidung".

Während der eintägigen Veranstaltung erörtern die Teilnehmer unter anderem die Frage: Wie können Unternehmensführer tragfähige Entscheidungen treffen, wenn sie selbst das Gefühl haben "Eigentlich stecke ich in einer Zwickmühle"? Zum Beispiel, weil sie die Zukunft nicht vorhersehen können. Oder weil jede mögliche Entscheidung mit zahlreichen Risiken behaftet ist. Des Weiteren befassen sie sich mit der Frage: Wie erzeugen die Verantwortlichen in den Unternehmen nach ihrer Entscheidung in der Organisation die erforderliche Veränderungsenergie, so dass die Entscheidung auch umgesetzt wird?

Das Expertenforum startet mit einem Impulsvortrag der WSFB- beziehungsweise Praxisfeld-Geschäftsführer Johann Scholten und Holger Schlichting zum Thema. Danach stehen vormittags fünf und nachmittags vier parallel stattfindende knapp zweistündige Workshops im Programm, so dass jeder Teilnehmer zwei Workshops besuchen kann.

Angeboten wird unter anderem ein Workshop mit dem Titel "Entscheidungen als Prozess". In ihm erläutert WSFB-Geschäftsführer Rainer Flake wie strategische Entscheidungsprozesse im Idealfall ablaufen. Zudem debattiert er mit den Teilnehmern darüber: Was sind die Erfolgsfaktoren bei Entscheidungsprozessen, und was gilt es bei ihnen zu beachten, damit nach den Entscheidungen auch die erforderlichen Taten folgen? In einem weiteren Workshop erläutert Martin Hubal, Senior-Berater bei Praxisfeld, wie mittels Coaching die klassischen Zwickmühlen beim "Sich-entscheiden" aufgelöst werden können und der Zustand der scheinbaren Lähmung überwunden werden kann.

In einem weiteren Workshop schildert Tim Kruithoff, Qualitätsmanager und Leiter des Filialgeschäfts bei der Sparkasse Aurich-Norden, mit WSFB-Geschäftsführer Hans-Werner Bormann ein Changeprojekt, bei dem die zentrale Herausforderung lautete: Wie gestalten wir das Projekt so, dass wir unsere betriebswirtschaftlichen Ziele (auch künftig) erreichen und zugleich die Mitarbeiter als Mitstreiter gewinnen? Ebenfalls im Programm steht ein Vortrag mit Diskussion von Bernd Jacke, dem langjährigen Geschäftsführer des Industrie- und Flughafendienstleisters WISAG, Frankfurt ¿ einem Familienunternehmen, für das Zehntausende von Menschen arbeiten. Er beschreibt, wie in Unternehmen der Übergang von der Gründergeneration auf die Nachfolger erfolgreich gestaltet werden kann.

Die Teilnahme am Expertenforum "Change happens - Vom Dilemma zur Entscheidung" kostet 499 Euro (+ MwSt.). Im Preis enthalten sind die Tagungsunterlagen sowie die Verpflegung. Nähere Infos erhalten Interessierte bei der WSFB-Beratergruppe Wiesbaden (Tel: 0611/157 66-0, E-Mail: wsfb@wsfb.de, Internet: http://www.wsfb.de).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwächen im Job

Abbauen oder ignorieren?

Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Doch wie gehen wir mit unseren Schwächen um? Sollen wir sie ignorieren und uns auf den Ausbau unserer Stärken konzentrieren? Das kommt darauf an – meint unser Autor.

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

Führen 4.0

12 Thesen zum Führen in digitalen Zeiten

Digitalisierung hin oder her: Auch künftig werden Führungskräfte Menschen – und keine Maschinen und Algorithmen – führen. Das sollten sich Führungskräfte immer wieder ins Bewusstsein rufen. Dann gelingt ihnen auch das Führen im digitalen Zeitalter.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Management

Change nervt! Oder?

Change, also Veränderung, nervt viele Menschen – weil sie sich nach Stabilität sehnen. Denn diese vermittelt ihnen das Gefühl von Sicherheit. In der von Veränderung geprägten VUCA-Welt können Unternehmen ihren Mitarbeitern die gewünschte Stabilität...

mehr...