Analytical Scientist Innovation Awards 2014

RISE-Mikroskopie auf dem Siegertreppchen

Die „The Analytical Scientist Innovation Awards“ (TASIAs) zeichnen Spitzeninnovationen im Bereich der analytischen Chemie aus. Eine Jury aus drei unabhängigen Experten und der Redaktion des Analytical Scientists wählten das Raman-Imaging- und Rasterelektronen-Mikroskop RISE des deutschen Mikroskop-Herstellers WITec auf den zweiten Platz des TASIA 2014.

Die RISE Mikroskopie ist eine korrelative Mikroskopietechnik, die konfokales Raman-Imaging mit Rasterelektronen-Mikroskopie (REM) verbindet. Entwickelt wurde sie von WITec und dem tschechischen Elektronenmikroskop-Hersteller TESCAN. „Mit der RISE Mikroskopie ist es erstmals möglich, REM- und Raman-Bilder von dergleichen Probenregion mit einem Mikroskop aufzunehmen und somit ultrastrukturelle und chemische Informationen zu verknüpfen“, erklärt Dr. Olaf Hollricher, Geschäftsführer und Leiter der Forschung & Entwicklung bei WITec. „Der zeitaufwändige Probentransfer zwischen zwei Systemen entfällt, dadurch beschleunigt sich der Arbeitsablauf erheblich.“

„Durch die Verbindung zweier Mikroskopietechniken können neue Erkenntnisse gewonnen werden, die zur Charakterisierung anspruchsvoller Materialien beispielsweise in der Pharmazie, Geologie, Nano-Carbon-Forschung und Halbleiterforschung nützlich sind“, fügt Harald Fischer, WITec Marketing Direktor, hinzu. „Das RISE-Mikroskop ist ein weiteres Beispiel für die enorme Innovationskraft von WITec. Wir freuen uns sehr, dass es die TASIA Jury überzeugen konnte.“

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite