Messmikroskop MarVision MM 320

Mikroskop misst automatisiert

Das Messmikroskop „MarVision MM 320 CNC“ von Mahr öffnet die Türen zum automatisierten Messen – und damit zu noch schnelleren und fehlerfreien Messungen in der Qualitätssicherung. Der Nutzer erhält mit diesem Messplatz ein CNC-gesteuertes 2D-Geometriemessgerät zum Preis eines manuellen Messmikroskopes.

Viele Anwender nutzen bereits das Messmikroskop „MarVision MM 320“ für schnelle zweidimensionale Geometriemessungen. Diese basieren auf einer Präzisionsmechanik mit Schnellverstellung, einer brillant und scharf abbildenden Optik sowie der einfachen, intuitiven Bedienung mit dem Messrechner QC 300. Jetzt haben die Entwicklungsingenieure mit dem neuen „MarVison MM 320 CNC“ die Leistung noch einmal gesteigert. Dieses System erlaubt auch automatische Messabläufe, die mit dem bewährten Messrechner QC 300 einfach aufgezeichnet werden. Zudem ist das Gerät laut Pressemitteilung auch preislich attraktiv.

Mit ihm führt der Anwender einen Messablauf für ein Werkstück nur ein einziges Mal von Hand aus – anschließend steht der Ablauf für die automatische Messung aller weiteren Werkstücke sofort zur Verfügung. Das bringt für den Bediener zwei wesentliche Vorteile: Serienmessungen oder Stichprobenkontrollen kann er zukünftig sehr schnell ausführen, selbst bei Erstmuster-Prüfungen. Zudem können keine Messfehler durch einen versehentlich veränderten Messablauf entstehen. Gerade in Zeiten von Prozess- und Kostenoptimierung sind dies entscheidende Vorteile.

Anzeige

Das kompakte System benötigt weder Schaltschrank noch PC. Seine Anwendungen liegen u.a. in der Qualitätskontrolle der Feinmechanik, des Formenbaus, der Elektronik und der Medizintechnik.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite