Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Mikroskopie> Mobile PC-Mikroskope

SKM PC-MikroskopeMobile PC-Mikroskope

Die Rubröder GmbH vertreibt exklusiv für Europa Mikroskope aus dem Hause SKM. Dank kompakter Abmessungen und einem Gewicht unter 2,5 kg sind sie portabel und können schnell an verschiedenen Orten zum Einsatz kommen. Die Untersuchungsobjekte werden ausschließlich auf einem PC-Monitor dargestellt, womit eine ergonomische Arbeitshaltung gewährleistet wird. Augenermüdung und verkrampfte Arbeitshaltung werden vermieden. Als Verbindung zum Computer dient eine USB-2.0-Schnittstelle, welche gleichzeitig als Stromversorgung und Datenübermittlungsverbindung fungiert. Umgebungstemperaturen von 0...40 °C und relative Luftfeuchtigkeiten bis zu 90 % sind kein Problem für diese soliden Laborinstrumente. Die Auflichtbeleuchtung erfolgt mit manuell regelbaren Weißlicht-Ring-LEDs, die flimmerfreie, stabile Bilder mit natürlichen Farben gewährleisten. Das SKM-Z100-PC hat ein Autofocus-Zoom-System, mit dem bei fixem Arbeitsabstand von 70 mm auf einem 20 Zoll Monitor hochaufgelöste Bilder mit 25- bis 100-facher Vergrößerung dargestellt werden können. Das SKM-3000A-PC ermöglicht stufenfrei einstellbare Vergrößerungen zwischen dem 15- bis 125-fachen des Originals.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
SKM PC-Mikroskope: Mobile PC-Mikroskope

SKM-Mikroskope werden mit der SK-Viewer-Software zur Echtzeit-Berechnung und Visualisierung auf einem Computerbildschirm geliefert. Selbstverständlich stehen Werkzeuge wie Weißabgleich, Fadenkreuz und verschiedene Dokumentations- und Darstellungsoptionen zur Verfügung. Über eine Schaltfläche können Bilder zusätzlich bis zu 16-fach digital vergrößert werden. Mit der für beide Mikroskope optional lieferbaren Messsoftware SK-Measure steht ein Rechenprogramm zur Verfügung, mit dem sich eine Vielzahl von mikrometergenauen, berührungsfreien Mess- und Berechnungsanwendungen durchführen lassen. Alle Messwerte gehen automatisch in eine Tabelle ein und können im CSV-Format gespeichert und entsprechend weiterverarbeitet werden. Bilder lassen sich als JPGs oder BMP-Dateien speichern und so eine lückenlose Dokumentation realisieren.

Eine Vielzahl verschiedener Anwendungen in Wissenschaft, Forschung und Lehre sind denkbar. Weil diese Mikroskope in Verbindung mit einem Laptop mobil einsetzbar sind, eignen sie sich auch für Anwendungen außerhalb des Labors, zum Beispiel für Einsätze in der Gerichtsmedizin oder Kriminaltechnik vor Ort.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

atomaren Beugungsbilder

Sichtbare ElektronenbewegungGeschehnisse im Atom in Echtzeit beobachten

LMU-Physiker haben eine Art Elektronenmikroskop entwickelt, das die Ausbreitung von Licht durch Raum und Zeit sowie die dadurch ausgelösten Bewegungen von Elektronen in Atomen sichtbar macht.

…mehr
Darmkrebszellen

MultiphotonenmikroskopieTiefe Einsichten ins Leben

Das Multiphotonenmikroskop SP8 DIVE (Deep In Vivo Explorer) enthält einige Neuentwicklungen für nichtlineare Mikroskopie, mit denen insbesondere die spektrale Auswahl bei Mehrfach-Färbungen wesentlich einfacher und effizienter gelingt.

…mehr
In-Vivo-Plant-Imaging-System

In-Vivo-Plant-Imaging-SystemCircadiane Rhythmen in Pflanzen

Verbessertes experimentelles Setup mit dem NightShade In-Vivo-Plant-Imaging-System. Circadiane Rhythmen in Arabidopsis thaliana Reporter-Linien lassen sich mit Hilfe des NightShade LB 985 In-Vivo-Plant-Imaging-Systems auf einfache Art analysieren.

…mehr
Ergebnis der Zellerkennung und -verfolgung

Lebendzell-Imaging mit InteraktionDreidimensionale Zellverfolgung in komplexen Zellkulturträgern

Um Primärzellen und andere nicht-markierte Zellen in 3D-Umgebungen mit optisch anspruchsvollen Strukturen über lange Zeiträume in ihrem Verhalten zu verfolgen, sind mikroskopische Aufnahmetechniken mit Bildanalysealgorithmen geeignet.

…mehr
Ultraschnelles Elektronenmikroskop: Quantenzustand freier Elektronen bestimmt

Ultraschnelles ElektronenmikroskopQuantenzustand freier Elektronen bestimmt

Forschern der Universität Göttingen ist es gelungen, Elektronenblitze zu formen und zu messen, die kürzer als ein einzelner Lichtzyklus sind.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung