Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> 20 Jahre umweltverträgliche Kältetechnik

News20 Jahre umweltverträgliche Kältetechnik

sep
sep
sep
sep
News: 20 Jahre umweltverträgliche Kältetechnik

Der globale Klimaschutz gilt als eine der größten ökologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Eine geplante EU-Neuverordnung über fluorierte Treibhausgase sieht deshalb ab 2015 eine schrittweise Reduzierung von teilhalogenierten Fluorkohlenwasserstoffen (HFKW) vor. Wegen ihres hohen Treibhauspotenzials gelten die sogenannten F-Gase als besonders klimaschädigend.

Während viele Hersteller derzeit noch primär Geräte mit HFKW-Kältemitteln anbieten, ist der Offenburger Temperiertechnikspezialist Huber Kältemaschinenbau bereits einen Schritt weiter. Mit dem Aktionsprogramm "Umwelt plus" begann Huber schon vor 20 Jahren mit der konsequenten Umstellung auf umweltverträgliche Kältemittel.

Mit großem Erfolg: 2012 wurden bereits 90 % aller Huber-Geräte mit natürlichen Kältemitteln ausgeliefert. Das Unternehmen gehört damit zu den Vorreitern für ökologische und ressourcenschonende Temperiertechnik und bietet als einziger Hersteller weite Teile des Produktsortiments mit klimafreundlichen Kältemitteln an.

Die aktuellen Modelle entlasten die Umwelt durch den Einsatz von Kältemitteln wie Propan R290, Isobutan R600a oder Propen bzw. Propylen R1270. In der Praxis erzielt die umweltschonende Kältetechnik bessere Wirkungsgrade und ausgezeichnete Temperierergebnisse - das belegen z.B. die erfolgreichen Minichiller, Ministate und Petite Fleurs. Die Geräte sind serienmäßig mit Propan R290 ausgerüstet und zählen zu den Verkaufsschlagern bei Huber.

Die Geräte besitzen ein Ozonabbaupotenzial (ODP) von "null" und ein Global Warming Potential (GWP) von gerade einmal "dre". Zum Vergleich: Viele Geräte am Markt arbeiten noch immer mit dem Kältemittel R134a, welches einen GWP-Wert von 16000 aufweist. Huber-Geräte gehören damit zu den klimaschonendsten Temperierlösungen auf dem Markt.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Top-100-Innovator

InnovationswettbewerbHuber Kältemaschinenbau gehört zu Top 100

Zum nunmehr 23. Mal wurden die Top 100 ausgezeichnet – die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands. Die Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH aus Offenburg gehört in diesem Jahr bereits zum fünften Mal zu dieser Innovationselite.

…mehr
News: Neuer Temperiertechnik-Katalog 2013/2014 erschienen

NewsNeuer Temperiertechnik-Katalog 2013/2014 erschienen

Der neue Temperiertechnik-Katalog 2013/2014 der Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH mit zahlreichen technischen Neuheiten ist ab sofort in 8 Sprachen verfügbar. Auf 136 Seiten präsentiert Huber innovative und hochgenaue Temperierprodukte, darunter dynamische Temperiersysteme, Umwälzkühler und klassische Bad-/Umwälzthermostate. Die Produkte eignen sich für Anwendungen in Forschung, Technikum und Produktion bei Temperaturen von -120...425°C.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Kosmische Strahlung: Botschafter aus fernen Galaxien

Kosmische StrahlungBotschafter aus fernen Galaxien

Kosmische Strahlung mit sehr hoher Energie hat ihren Ursprung außerhalb unserer eigenen Galaxie, der Milchstraße. Darauf weist die Untersuchung der Einfallsrichtung von mehr als 30000 Teilchen am Pierre-Auger-Observatorium in Argentinien hin. Hochenergetische kosmische Strahlung erreicht unsere Erde allerdings nur selten.

…mehr
Onkologie: 1,5 Millionen für die Erforschung der Myc-Proteine   

Onkologie1,5 Millionen für die Erforschung der Myc-Proteine  

Bei vielen Tumoren des Menschen ist ein bestimmtes Gen übermäßig aktiv. An diesem Gen forscht Elmar Wolf. Der Europäische Forschungsrat hat ihm dafür einen „Starting Grant“ über 1,5 Millionen Euro verliehen. Wolf ist Molekularbiologe am Lehrstuhl für Biochemie und Molekularbiologie der Universität Würzburg.

 

…mehr
Akkus bald leistungsfähiger?: Indium-Schicht sorgt für raschen Grenzflächen-Transport

Akkus bald leistungsfähiger?Indium-Schicht sorgt für raschen Grenzflächen-Transport

Neuartige mit Indium beschichtete Lithium-Elektroden könnten Ausgangspunkt für leistungsfähigere, langlebigere Akkus sein. Erfolgsgeheimnis ist die gute Diffusion von Lithiumionen entlang der Grenzschicht.

 

…mehr

Mediadaten 2017

LABO Marktübersichten

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige
Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter