Krebsgewebe sichtbar machen

Bernd Heinemann mit Mikrowellenpreis ausgezeichnet

Dr. Bernd Heinemann, Wissenschaftler am Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik, wurde mit dem Mikrowellenpreis 2017 ausgezeichnet. In einem gemeinschaftlich veröffentlichten Paper stellte er einen durchstimmbaren Mehr-Farben-Bildgeber vor, der anhand von unterschiedlichen Frequenzen dabei helfen kann, krebsbefallenes Gewebe von gesundem zu unterscheiden.

Dr. Bernd Heinemann wurde mit dem Mikrowellenpreis 2017 in Hawaii geehrt. (Bild: IHP/ 2017)

Der Mikrowellenpreis der IEEE Microwave Theory and Techniques Society ging in diesem Jahr an eine Gruppe von Wissenschaftlern, der Dr. Bernd Heinemann angehörte. Gemeinsam mit den Kollegen Konstantin Statnikov, Janusz Grzyb, und Ullrich R. Pfeiffer von der Bergischen Universität Wuppertal hatte er an einem Paper* über ein bildgebendes System, das bis zu Frequenzen von einem Terahertz arbeitet, mitgewirkt.

In dieser Publikation wird ein durchstimmbarer Mehr-Farben-Bildgeber vorgestellt, der einen hochintegrierten Satz von Mikrochips mit Silizium-Germanium Heterobipolartransistoren verwendet. Die erreichte Bildqualität liefert den Nachweis, dass dieses bildgebende System, das im Frequenzbereich zwischen 160 GHz und 1 THz arbeitet, auf Basis einer kostengünstigen Technologie realisiert werden kann.

„Die Kombination aus spektroskopischen und klassischen bildgebenden Verfahren, die von diesem System zur Verfügung gestellt wird, kann für verschiedene Anwendungen von speziellem Interesse sein“, erläutert der IHP-Wissenschaftler. So könne die Erzeugung von Bildern bei unterschiedlichen Frequenzen helfen, Proben zu isolieren, die von nicht klar abgrenzbaren Materialien umgeben sind. „Beispiele dafür sind die Unterscheidung krebsbefallenen Gewebes von gesundem oder die Erkennung von Brüchen und Abhebungen in der Materialprüfung“, fügt Dr. Bernd Heinemann hinzu.

Anzeige

Mit dem renommierten Mikrowellenpreis werden einmal jährlich die Autoren der wissenschaftlichen Arbeit geehrt, die als wichtigste Veröffentlichung der IEEE auf dem Fachgebiet der Microwave Theory and Techniques Society bewertet wurde. In diesem Jahr fand die Zeremonie auf Hawaii statt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

News

Young Investigator Award

Der Wissenschaftspreis der Hamburger Eppendorf AG ging dieses Jahr nach Spanien – genauer gesagt an den britischen Wissenschaftler Dr. Ben Lehner, der an der EMBL-CRG Systems Biology Unit am Centre de Regulació Genòmica in Barcelona forscht.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...