Mikroben für Biokunststoffe

Brain kündigt Forschungskollaboration mit BluCon Biotech an

Brain AG, tätig im Bereich der industriellen Biotechnologie, hat den Beginn einer strategischen Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft mit der BluCon Biotech GmbH bekannt gegeben. 

Mikrobielle Zellfabriken sollen helfen, Biokunststoffe aus PLA (Polymilchsäure) kommerziell wettbewerbsfähig gegenüber Kunststoffen auf fossiler Basis zu machen. © BluCon Biotech GmbH

Ziel der gemeinsamen Forschungsanstrengungen ist die Identifizierung und Entwicklung spezieller mikrobieller Produktionsstämme. Die Zusammenarbeit ist auf mehrere Monate angelegt, mit der Option auf eine Ausweitung und Verlängerung nach Erreichen der vereinbarten Meilensteine.

Die BluCon Biotech GmbH arbeitet an der Entwicklung eines konsolidierten Bioprozesses zur Milchsäureproduktion aus landwirtschaftlichen Celluloseabfällen auf Basis ihrer proprietären Bakterien. Der Fokus der BluCon liegt hierbei auf der Realisierung sehr niedriger Herstellungskosten, sodass Biokunststoffe aus PLA (Polymilchsäure) kommerziell wettbewerbsfähig gegenüber Kunststoffen auf fossiler Basis werden.

Zielsetzung der F&E-Zusammenarbeit ist eine weitere Optimierung der BluCon-Mikroorganismen unter Anwendung klassischer biotechnologischer Verfahren, dank derer sie das gewünschte Produkt durch Verstoffwechselung in hocheffizienter Art und Weise produzieren können.

„Die Brain AG ist ein Schlüsselakteur auf dem Gebiet der industriellen Biotechnologie, der beständig innovative Lösungen und Produkte für verschiedene Branchen entwickelt. Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir nun in Brain einen strategischen Partner für unsere ambitionierten Pläne zur Kommerzialisierung der BluCon-Plattform gefunden haben“, so Dr. Albrecht Läufer, CEO der BluCon Biotech GmbH.

Anzeige

Dr. Martin Langer, Executive Vice-President Corporate Development der Brain AG fügt hinzu: „Wir verfügen über sehr große Erfahrung bei der Entwicklung industrieller Stämme. Neben den klassischen Prozessen in aeroben Produktionsorganismen beherrscht die Brain dank ihres umfangreichen Technologieportfolios auch die Kultivierung und Genetik strikt anaerober Bakterien. Wir unterstützen unseren Partner BluCon Biotech tatkräftig dabei, die Raum-Zeit-Ausbeute des Produktionsstammes innerhalb kurzer Zeit zu steigern.”

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

INTEGRA erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten

INTEGRA Biosciences erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten mit der Einführung einer neuen 16-Kanal-Pipette. Das neue Modell ist ergonomisch gestaltet, um die Produktivität zu steigern und die Handhabung durch den Benutzer zu verbessern, und ist in den Größen 10, 50 und 100 µl erhältlich.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Systembiologie

Erster Zellcomputer mit zwei Rechnerkernen

ETH-Forscher haben menschlichen Zellen zwei Rechenkerne eingebaut, die auf dem Crispr/Cas -System beruhen. Damit haben sie einen großen Schritt hin zu einem leistungsfähigen Zellcomputer gemacht, der in Diagnostik und Therapie zum Einsatz kommen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

NEU: LABO Kompass
HPLC Anwenderwissen im August 2019

Kompakte Orientierung in Ihrem Laboralltag. Richten Sie sich richtig aus! Anwenderwissen, Produkt- und Firmenpräsentationen, Anbieterverzeichnis, Trends, Termine uvm.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige