Neue Labortechnikmesse in Hannover

Labvolution

Die Deutsche Messe AG aus Hannover bringt eine neue Messe an den Start: Mit der Labvolution wird der Messeveranstalter künftig alle zwei Jahre die gesamte Welt der Labortechnik abbilden. Premiere ist vom 6. bis zum 8. Oktober 2015 auf dem Messegelände in Hannover.

Die neue Labortechnikmesse Labvolution läuft parallel zur Biotechnica und wird auch zukünftig alle zwei Jahre im gleichen Turnus mit ihr veranstaltet.

Die Labortechnikmesse läuft dann parallel zur Biotechnica und wird auch zukünftig alle zwei Jahre im gleichen Turnus mit ihr veranstaltet. Der Fokus hinsichtlich der Fachbesucher liegt auf den Schwerpunktbranchen Chemie, Pharma, Biotechnologie, Kunststoffe, Materialentwicklung und Wertstoffprüfung, Kosmetik, Medizintechnik, Umwelttechnik und Ernährung aus dem Norden Europas. Mit der Labvolution deckt die Deutsche Messe AG nun den bislang herrschenden Bedarf an einer Messe zum Thema Hightech für Labore in dieser Region.

"Mit der Labvolution schaffen wir eine neue internationale Plattform mit klarem Profil für Aussteller und Besucher im Norden Europas sowohl für Geschäftsanbahnungen als auch zur Diskussion von Trends und Zukunftsthemen in der Labortechnik", sagt Jürgen Fürstenberg-Brock, Direktor der Labvolution bei der Deutschen Messe AG. Dass der regionale Aspekt eine so große Rolle spielt, hängt damit zusammen, dass der Faktor Zeit auf Besucherseite eine immer größere Rolle spielt. Mit dem Standort Hannover ergeben sich kurze Wege für die Fachbesucher aus den wichtigsten Verkaufsgebieten Nordeuropas. Dazu zählen etwa der Norden, Nordwesten und Osten Deutschlands sowie die Länder Großbritannien, die Benelux-Staaten, die skandinavischen Länder, Polen und das Baltikum.

Anzeige

Das Thema Labortechnik hatte die Deutsche Messe AG in der Vergangenheit bereits auf der Biotechnica etabliert. Dort hatte sich das Angebot auf die Bedarfe der Biotechnologie und Life Sciences konzentriert. Mit der Labvolution löst die Deutsche Messe AG das Thema Labortechnik aus dem bisherigen Kontext und führt es in die Eigenständigkeit. Dazu gehört, dass die Zielgruppe auf Aussteller- und Besucherseite erheblich ausgeweitet und das Thema insgesamt sehr viel facettenreicher abgebildet wird. Das Produktportfolio der neuen Messe umfasst Laborinfrastruktur, Analytik, Anwendungen und Verfahren, Chemikalien, Reagenzien, Bedarfs- und Verbraucherartikel sowie fachbezogene Dienstleistungen.

"Die Labvolution stellt das Thema Labor umfassend und entlang der gesamten Wertschöpfungskette in den Mittelpunkt", so Fürstenberg-Brock. "Die neue Messe wird ein Treffpunkt sein für Industrie, Forschung und Wissenschaft ausgewählter Branchen, die mit Labortechnik zu tun haben."

Dabei ist der Name selbst bereits Programm. Der Kunstbegriff Labvolution besteht aus den Wörtern Labortechnik und Evolution/Revolution. Dahinter steht die Aussage, dass die Gegenwart der Labortechnik auf der Messe eine ebenso große Rolle spielen wird wie neue Perspektiven und Zukunftsentwürfe.

Dank des geplanten Zwei-Jahres-Turnus fügt sich die Labvolution strategisch günstig in den bisherigen Messeplan im Bereich Labortechnik ein. Sie wird sich jährlich abwechseln mit Labortechnikmessen für den Süden Deutschlands und Europas.

Weitere Möglichkeiten zur Kontaktpflege und Geschäftsanbahnung finden die Fachbesucher der Labvolution auch auf der angrenzenden Biotechnica, Europas Branchentreff Nummer eins für Biotechnologie und Life Sciences. Für beide Messen gilt ein gemeinsamer Eintrittspreis.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Labor der Zukunft

Startschuss für das smartLAB III

Bei der Labvolution 2019 soll das smartLAB erneut Publikumsmagnet und Highlight der Messe sein. Die Förderung durch das Land Niedersachsen ist jetzt gesichert. Damit fällt der offizielle Startschuss für die Neuauflage des intelligenten Labors der...

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige

Im Markt angekommen

Labvolution 2017

Die Veranstalter der Labvolution – der europäischen Fachmesse für innovative Labortechnologien und die Optimierung von Labor-Workflows – ziehen ein positives Resümee: Der Start sei gelungen – die Labvolution befinde sich auf dem richtigen Weg.

mehr...
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Labor 4.0

Sicherheitsschränke im Netzwerk

Düperthal ermöglicht es jetzt, Sicherheitsschränke im Netzwerk miteinander zu verbinden. Damit lassen sich alle relevanten Informationen über den Betriebsstatus der Sicherheitsschränke abfragen - per Smart Phone, Tablet oder PC - und dies weltweit.

mehr...

Chip-Technologie

Kleinstlabor für die Wundheilung

Um maßgeschneiderte personalisierte Medizin auf kleinstem Raum zu ermöglichen, vereint die CellChipGroup an der TU Wien komplexe Biologie mit der Chip-Technologie. Auf der LABVOLUTION 2017 stellen die Österreicher nun der internationalen Fachwelt...

mehr...

Sicher inkubieren

Keine Angst vor Stromausfall

Bereits in der dritten Generation entwickelt und produziert Memmert an zwei Standorten in Deutschland Temperiergeräte. In diesem Jahr steht der - nach Angaben des Herstellers - sichere und bedienerfreundliche CO2-Brutschrank ICO im Fokus des...

mehr...