Eppendorf auf der BIOTECHNICA

Produktneuheiten für die Life Sciences

Die Eppendorf AG präsentiert sich auf der BIOTECHNICA mit zwei nebeneinander liegenden Standflächen auf insgesamt 260 m² und fokussiert sich auf das Thema „Take Good Care of Your Cells“. Zu den Produktneuheiten gehören in diesem Jahr die Zentrifuge 5920R, der Ultratiefkühlschrank CryoCube F570, die Multipette E3/E3x (ein elektronischer Handdispenser) sowie aus dem Bereich Bioprocessing der BioFlo 320.

Die Eppendorf AG fokussiert sich auf der BIOTECHNICA auf das Thema „Take Good Care of Your Cells“.

Seit fast 70 Jahren tragen innovative Technologien und Premium-Produkte von Eppendorf zur Verbesserung der Arbeitsprozesse in Laboratorien und Forschungseinrichtungen weltweit bei. Die Produktpalette umfasst höchst zuverlässige, langlebige Geräte, passende Verbrauchsartikel und maßgeschneidertes Zubehör, um die tägliche Laborroutine zu erleichtern und gleichzeitig effizienter und reproduzierbarer zu gestalten.

„Eine seit langem bestehende, enge Beziehung zur Wissenschaftsgemeinde hat uns ein tiefgehendes Verständnis unterschiedlichster Laborabläufe vermittelt.“ sagt Dr. Tanja Musiol, Global Project Leader Workflows, Cell Handling Procedures and PhysioCare bei der Eppendorf AG. „Um dieses Wissen zu teilen und gleichzeitig weiter zu vertiefen, pflegen wir mit unseren Kunden vor Ort auf der BIOTECHNICA 2015 einen persönlichen, anwendungsorientierten Dialog über ihre Anforderungen an Prozesse und die tägliche Laborroutine.“

Eppendorf hat zu diesem Zweck auf der Messe ein gläsernes Labor aufgebaut und bietet geführte Laborrundgänge an. Bei diesen Rundgängen erläutern die Applikationsspezialisten typische Anwendungen und Abläufe im zellbiologischen / Bioprocess Labor. Alltägliche Aufgabenstellungen werden direkt vor Ort mit dem Kunden diskutiert.

Anzeige

Im persönlichen Gespräch können anwendungsorientierte Ansätze zum Erreichen zuverlässiger Ergebnisse mit den Spezialisten erörtert werden. Dies kann eine Optimierung des gesamten Laborprozesses bedeuten oder kleinste Veränderungen in der täglichen Laborroutine. So werden z.B. Tipps zu Vermeidung von Kontaminationen in der Zellkultur sowie zum Erreichen eines möglichst homogenen und reproduzierbaren Zellwachstums gegeben. Des Weiteren werden intelligente Lösungen vorgestellt, die eine Reduktion der Komplexität im Laboralltag ermöglichen.

Neben der BIOTECHNICA wird dieses Jahr zeitgleich, in derselben Halle eine neue Messe - die LABVOLUTION - stattfinden. Innerhalb dieser Veranstaltung gibt es eine Eventfläche, die sich dem Themenbereich smartLAB - dem Labor der Zukunft - widmen wird. Eppendorf beteiligt sich ebenfalls an diesem Bereich mit Vorträgen, Geräten sowie einer kleinen Informationsfläche.

SmartLab: Halle 9, Stand E67
Eppendorf: Halle 9, Stand F13

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Krebszell-Kultivierung

Zellen in der dritten Dimension

Mit den realen Strukturen und Wachstumsbedingungen in Geweben und Organen haben 2D-Kulturen wenig gemeinsam. 3D-Zellkulturen umgehen die Limitationen. Sie können zuverlässig, streng kontrolliert und einfach skalierbar im Biorektor kultiviert werden. 

mehr...
Anzeige