News

Erweiterung mit umweltfreundlichen Elektrolyseanlagen

Durch Beteiligung an der Van den Heuvel Wassertechnologie B.V. - rückwirkend zum 1. Januar 2008 - stärkt ProMinent ProMaqua seine Marktposition. Das umfangreiche Produktspektrum des Heidelberger Herstellers wird mit Elektrolyse-Systemen des niederländischen Unternehmens vervollständigt. ProMaqua deckt damit alle Verfahren zur Wasserdesinfektion für die Bereiche Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, Trinkwasserversorgung, Schwimmbad- und Kühlwasser ab. Die Van den Heuvel Wassertechnologie B.V. entwickelt und produziert seit 30 Jahren hochwertige Salzelektrolyse-Anlagen. In den Niederlanden und Belgien ist das Unternehmen mit seinen Produkten Marktführenden bei der umweltfreundlichen Wasserdesinfektion. Zukünftig werden die Elektrolyse-Anlagen über das weltweite Vertriebs- und Servicenetz der ProMinent Gruppe auch in vielen Ländern angeboten. Der hervorragende Zugang von ProMaqua zu Kunden aus den Bereichen Nahrungsmitte- und Getränkeindustrie, Trinkwasserversorgung, Schwimmbadtechnik und Kühlwasseraufbereitung ist dabei von großem Nutzen. Van den Heuvel wird als Kompetenzzentrum für die Entwicklung und den Bau von Elektrolysesystemen etabliert. Die Vertriebs- und Serviceaktivitäten für Benelux bleiben ebenfalls bei Van den Heuvel. ProMinent ProMaqua profitiert durch die Ergänzung des Produktportfolios. "Wir arbeiten bereits seit geraumer Zeit mit Van den Hauvel zusammen", erläutert Ralf Kiermaier, Geschäftsführer von ProMaqua. Er fügt hinzu: "Die Elektrolyse ist eine wirtschaftliche, umweltfreundliche und sichere Alternative zu herkömmlichen Desinfektionsverfahren. Kostengünstig wird aus harmlosem Kochsalz vor Ort ein Desinfektionsmittel erzeugt ohne dass gefährliche Chemikalien gelagert werden müssen." ProMaqua bietet bereits heute Elektrolyse-Systeme im unteren Leistungsbereich an, die vornehmlich für die Desinfektion von Schwimmbadwasser eingesetzt werden. Mit der Produktlinie CHLORINSITU von Van den Heuvel wird der Leistungsbereich auf mehrere Kilogramm Chloräquivalent pro Stunde ausgeweitet. Als Technologie stehen dabei sowohl offene als auch mittels Membran getrennte Elektrolysezellen zur Verfügung. Damit lassen sich die unterschiedlichen Anforderungen in den verschiedenen Anwendungsbereichen hervorragend erfüllen. Anwender profitieren in zweifacher Hinsicht durch den Synergie-Effekt der Beteiligung. Zum einen ist das gesamte Spektrum an Wasserdesinfektionsverfahren aus einer Hand erhältlich, das heißt UV, Ozon, Chlordioxid, Salzelektrolyse sowie Membranfiltration. Zum anderen wird durch das eng geflochtene Netzwerk der ProMinent-Gruppe, bestehend aus 48 eigenen Niederlassungen und über 60 Ländervertretungen, der flächendeckende Vertrieb und Kundenservice sichergestellt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

ProMinent feiert 50-jähriges Bestehen

Vor 50 Jahren legte Prof. Dr. h.c. Viktor Dulger mit Filteranlagen für die Hauswassertechnik in Heidelberg den Grundstein für das Unternehmen ProMinent. Die 1960 gegründete Firma entwickelte und produzierte unter dem Namen ¿Chemie und Filter GmbH¿...

mehr...

News

ProMinent weiht neues Produktionswerk in Korea ein

Der führende Dosiertechnikhersteller ProMinent erweiterte sein Produktionswerk in Korea. Die Unternehmensgruppe ist bereits seit 1991 mit einer eigenen Produktions-/und Vertriebsgesellschaft in Korea vertreten. Jetzt investierte ProMinent rund 2,5...

mehr...
Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...

Pharma 4.0

Auszeichnung für Werum IT Solutions

Werum IT Solutions ist von APAC CIO Outlook als einer der „Top 10 Pharma & Life Science Solution Providers 2018“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird an Unternehmen vergeben, die mit technologischen Weiterentwicklungen erfolgreich die...

mehr...