Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

Gründung von BASF Toda America für Batteriematerialien

BatteriematerialienGründung von BASF Toda America

BASF, der weltweit größte Chemiezulieferer für die Automobilindustrie, hat die Vereinbarung zur Gründung von BASF Toda America (BTA) vollzogen. Als ein weiterer Schritt entlang der BASF-Wachstumsstrategie für ihr Geschäft mit Batteriematerialien wird das neue Unternehmen mehrheitlich im Besitz und unter der Kontrolle von BASF stehen.

sep
sep
sep
sep

Es handelt sich bereits um die zweite Kooperation von BASF und TODA. BTA wird hochenergetische Nickel-Kobalt-Mangan-(NCM-) und Nickel-Kobalt-Aluminium-Oxid-(NCA-)Kathodenmaterialien für Anwendungen im Bereich Elektromobilität produzieren und vertreiben.

Mit Standorten in Elyria, Ohio, und Battle Creek, Michigan, will BTA Expertise in der Herstellung von Kathodenmaterialien anbieten. „Die Neugründung von BTA ist ein weiterer strategischer Schritt für das Batteriematerialiengeschäft der BASF. BASF beliefert derzeit wichtige Automobilplattformen mit Batteriematerialien und befindet sich im Qualifizierungsprozess für alle wesentlichen zukünftigen Plattformen“, sagt Kenneth Lane, Leiter des Unternehmensbereichs Catalysts von BASF. „Mit dieser Investition setzt BASF ihre Vision fort, eine globale Fertigungspräsenz für Batteriematerialien aufzubauen und steigende Nachfragen im Markt zu beantworten.“

Anzeige

„Mit einer lokalen Produktion kann BASF besser mit nordamerikanischen Kunden aus der Automobilbranche zusammenarbeiten und diese bedienen“, sagt Jeffrey Lou, Leiter der globalen Geschäftseinheit Battery Materials bei BASF. „In Kombination mit den weltweiten Ressourcen der BASF für Forschung und Entwicklung und einem kombinierten Technologieportfolio ist BASF in der Lage, die Anforderungen unserer Kunden zu unterstützen und eine aktive Rolle bei der Entwicklung des rapide wachsenden Markts für Kathodenmaterialien für den Bereich Elektromobilität in Nordamerika und darüber hinaus einzunehmen.“

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Materialforschung: Natrium-Leerstellen verbessern Batterieeigenschaften

MaterialforschungNatrium-Leerstellen verbessern Batterieeigenschaften

Forschende aus Marburg, Köln und Singapur haben einen neuartigen Feststoff auf Natriumbasis hergestellt, der sich als Elektrolyt in sicheren und erschwinglichen Batterien eignen könnte. Die Verbindung weist die höchste Leitfähigkeit vergleichbarer Elektrolyte auf, die bisher bekannt ist.

 

…mehr
Stromspeicher: Die Salzwasserbatterie – günstig und sicher

StromspeicherDie Salzwasserbatterie – günstig und sicher

Wasser könnte die Basis für zukünftige, besonders preisgünstige aufladbare Batterien bilden. Denn Empa-Forschern ist es mit einer speziellen Salzlösung gelungen, die elektrochemische Stabilität von Wasser zu verdoppeln. Damit rückt eine wirtschaftliche Nutzung dieser Technologie näher.

 

…mehr
Elektromobilität: Plug-in-Hybride besser als ihr Ruf

ElektromobilitätPlug-in-Hybride besser als ihr Ruf

Plug-in-Hybride mit einer realen elektrischen Reichweite von etwa 60 km fahren genauso viel elektrisch wie reine Elektrofahrzeuge und haben damit ein genauso großes Kohlendioxid-Reduktionspotenzial. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und des Fraunhofer ISI, indem sie die Fahrleistung von Batterie- und Plug-in-Hybridfahrzeugen in Deutschland und in den USA verglichen.

 

…mehr
Akkus bald leistungsfähiger?: Indium-Schicht sorgt für raschen Grenzflächen-Transport

Akkus bald leistungsfähiger?Indium-Schicht sorgt für raschen Grenzflächen-Transport

Neuartige mit Indium beschichtete Lithium-Elektroden könnten Ausgangspunkt für leistungsfähigere, langlebigere Akkus sein. Erfolgsgeheimnis ist die gute Diffusion von Lithiumionen entlang der Grenzschicht.

 

…mehr
Hochleistungsbatterien: Alternativen zu problematischem Lithium

HochleistungsbatterienAlternativen zu problematischem Lithium

Chemiker der TU Berlin um Prof. Dr. Peter Strasser entwickeln einen neuen Typ von Elektrodenmaterial für sichere Batterien, die auf Aluminium und Magnesium statt Lithium beruhen.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter