Genomiktechnologie

Illumina eröffnet in Frankreich erstes Vertriebs- und Kundenschulungszentrum

Illumina, Inc. (NASDAQ:ILMN) hat sein Solutions Center auf dem Genopole Campus in Évry nahe Paris eröffnet.

Das Kundenschulungszentrum bietet Präsentationen, Schulungen und Lehre der neuesten Technologien im Bereich der Genomforschung von Illumina für bis zu 1000 Wissenschaftler pro Jahr und stellt dabei direkte Verknüpfungen zum globalen Illumina-Netzwerk, das aus Standorten und hauseigenen Experten besteht, her. Das Zentrum beherbergt zudem das erste Illumina-Vertriebsbüro auf dem europäischen Kontinent, um die Entwicklung von Fähigkeiten der expandierenden Genomikbranche in Frankreich zu unterstützen.

„Illuminas einmaliger Erfolg und unübertroffene Reputation als weltweit führendes Unternehmen in der Genomforschung passen perfekt zum Genopole-Campus, der die Schlüsselelemente für das Gedeihen unserer Branche in sich vereint. Wir freuen uns darauf, unsere Beziehungen in Frankreich auszubauen“, erklärte Paula Dowdy, Senior Vice President und General Manager von Illumina für Europa, den Nahen Osten und Afrika. „Der Einsatz der französischen Regierung für ihr eigenes Genomprojekt zeigt, welchen Wert sie der Genomforschung als Teil der Strategie für eine bessere Gesundheitsversorgung beimisst.“

Genopole, Frankreichs führender Biocluster für Biotechnologien und Forschung im Bereich der Genom- und Gentechnik, hat amerikanische und europäische Campustypen zum Vorbild und vereint innovative High-Tech-Unternehmen der Biowissenschaften, öffentliche und private Forschung sowie höhere Bildungseinrichtungen an einem Standort in Évry in der Nähe von Paris.

Anzeige

„Wir sind sehr stolz, dass Illumina sich für Genopole als Standort ihres Solutions Center in Frankreich entschieden hat“, meinte Jean-Marc Grognet, CEO von Genopole. „France Médecine Génomique 2025 – die nationale Initiative für patientenbezogene Medizin – hat sich ebenfalls für Genopole als Standort ihres Zentrums für Referenz, Expertise, Innovation und Transfer (CREFIX) entschieden und setzt damit auf der Stärke des Nationalen Forschungszentrums für Humangenomik auf, das bereits durch die Französische Kommission für alternative Energien und Kernenergie (CEA) an unserem Standort gegründet wurde. Die Ankunft von Illumina zeigt die zentrale Rolle, die Genopole bei der Entwicklung einer patientenbezogenen Medizin spielt. Wir freuen uns, dass das Solutions Center noch mehr Nutzer an unseren Standort lockt.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Alternsforschung auf Gen-Ebene

Krebs oder Herzversagen?

Krebs oder Herzversagen? Sehr wahrscheinlich werden wir an einem der beiden im fortgeschrittenen Alter sterben. Inwieweit altersbedingte Veränderungen in der Aktivität von Genen mit altersspezifischen Erkrankungen zusammenhängen, haben Forscherteams...

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

MEDICA EDUCATION CONFERENCE

Personalisierte Medizin

Die Entwicklung ist so rasant wie spannend: Der große Traum, einen Patienten gemäß seiner individuellen Eigenschaften und Lebensumstände behandeln zu können - mit maximaler Wirksamkeit und ohne schwere Nebenwirkungen; dieser Traum einer...

mehr...