Informationen rund um die Bioökonomie

VDI auf der BIOTECHNICA 2013

Die diesjährige BIOTECHNICA öffnet vom 8. bis 10. Oktober in Hannover mit dem Schwerpunktthema Bioökonomie ihre Pforten. Prominent auf dem Marktplatz Industrielle Biotechnologie vertreten ist der VDI (Stand D75 in Halle 9).

Es sind die großen Fragen, mit denen sich die Bioökonomie befasst: Wie kann die weltweite Ernährung gesichert werden? Wie sieht die Energieversorgung von morgen aus? Wie lassen sich biogene Rohstoffe mit modernen Technologien industriell nutzen? Diese Themen sind für den VDI von großer Bedeutung, denn nur gemeinsam mit Ingenieuren kann es gelingen, nachhaltige und ressourcenschonende Verfahren zur biotechnologischen Biomasseverarbeitung in den Großmaßstab zu überführen.

Gemeinsam mit dem VDI Technologiezentrum GmbH präsentiert der Verein auf der BIOTECHNICA sein breites Angebot an Studien, VDI-Richtlinien und Expertenforen bis hin zu verschiedenen Angeboten zur Beteiligung in meinungsbildenden Gremien. Speziell die Aktivitäten des VDI Technologiezentrums tragen dazu bei, die nationale Nachhaltigkeitsstrategie und die Hightech-Strategie der Bundesregierung im Bereich Klimaschutz, Ressourcenschutz, Energie konsequent umzusetzen. Verschiedene interessante Exponate ¿ etwa zu verbesserten Biowerkstoffen aus Flachs ¿ runden den Besuch am Stand ab.

Erstmals vorgestellt wird dort auch die neue Richtlinie VDI 6310, die Ende des Jahres als Entwurf erscheint und eine standardisierte Grundlage zur Charakterisierung von Bioraffinerien hinsichtlich technischer, ökologischer, ökonomischer und sozialer Kriterien bietet. Als besonderen Service für seine 150000 Mitglieder bietet der VDI eine kostenfreie Messeeintrittskarte je Mitglied an. Interessenten erhalten diese unter biotechnologie@vdi.de oder telefonisch unter 0211/6214266.

Anzeige

Auf dem Marktplatz Industrielle Biotechnologie treffen Unternehmen aus den Bereichen Bioverfahrenstechnik, Biokatalyse sowie Enzymentwicklung und -optimierung, Hersteller biobasierter Materialien und Chemikalien oder Entwickler neuartiger Bioraffinerie-Konzepte auf Forscher und Entwickler aus den Bereichen Chemie, Lebensmittel, Kosmetik, Papier, Textil und Polymerindustrie sowie Anlagenbauer von Fermentationsanlagen und Bioraffinerien.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Grundlagenwerk

Bioökonomie

Ein Grundlagenwerk, das aufzeigt, wie sich eine auf natürlichen Rohstoffen basierte Wirtschaft gesellschaftlich und ökonomisch entwickeln könnte, ist das Buch „Knowledge-Driven Developments in the Bioeconomy: Technological and Economic Perspectives“.

mehr...